Ehrenamtliche Eulenschützerin

"Es ist großartig, den Tieren nahe zu sein"
Jasmin Speckhardt, 43, Eulenschützerinbeim Nabu in Seeheim-Jugenheim

Zino Peterek

Jasmin Speckhardt, 43, Eulenschützerin
beim Nabu in Seeheim-Jugenheim

Jasmin Speckhardt, 43, aus Seeheim-Jugenheim ist Eulenschützerin. Warum macht sie das?

Was gibt’s da so zu tun?

Wir bringen Nisthilfen an, kontrollieren die Brut, ­erheben Forschungsdaten und ich ­übernehme auch die Pressearbeit.

Warum machen Sie das?

Es ist großartig, diesen eindrucksvollen Tieren nah zu sein. Man sieht, dass man wirklich etwas bewirkt, wenn Steinkäuze und Schleiereulen in unserer Region brüten und ihre Zahl wieder steigt.

Welche Eigenschaften braucht man?

Geduld, anpacken können, Respekt vor den Tieren. Und zwei bis drei Stunden Zeit pro Woche.

Was war das schönste Ereignis?

Meine erste Kontrolle der Brutstätten: Ein Nistplatz für Schleiereulen war vor 20 Jahren eingerichtet worden. Mein ­Kollege sagte, nie sei ein Paar eingezogen. Wir sehen nach – und da brüten welche!

Was nervt?

Wir müssen die Brutplätze vor allzu neugierigen Spaziergängern und Fotografen geheimhalten. Denn im schlimmsten Fall geben Eulen ihre Brut auf.

Was hat Sie überrascht?

Steinkäuze und Schleiereulen sind ­geschützt und für den Umgang gibt es strenge Regelungen. Wenn man Eulen und ihre Brut gefährdet, sind die Strafen bis zu mehrere Tausend Euro hoch.

Eulen über Eulen
Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Willi Fuchs, Leiter der AG Eulenschutz, sperrt das Einflugloch eines Brutkastens ab. So wird die Schleiereule bei der Kontrolle nicht aufgeschreckt.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Auch leere Euleneier geben bei der Brutkontrolle wichtige Hinweise. Man sieht, dass die Nisthilfe belegt war.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Für die Einsätze sollte man schwindelfrei sein – die Röhren hängen in mehreren Metern Höhe.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Uhufedern dienen bei einer Schulung als Anschauungsmaterial.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Dieser Nestling ist erst wenige Tage alt.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Jasmin Speckhardt bei der Brutkontrolle, hier brütet eine Steinkauz-Familie.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

 Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Die Ehrenamtlichen der AG Eulenschutz kontrollieren eine Steinkauz-Nisthilfe.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Ein Steinkauz bei der Beringung – die Gefiederfarbe gibt Aufschluss über das Alter.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

 Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Für das Ehrenamt braucht es Geduld und Respekt vor den Tieren. Und man muss anpacken können, sagt Jasmin Speckhardt.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

 Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Ein perfektes Steinkauz-Heim: Weideflächen mit kurzem Gras und eine Nisthilfe in ausreichender Höhe.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

 Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Mehrere Hundert Nisthilfen werden von der AG Eulenschutz betreut, das heißt: kontrolliert und falls nötig repariert.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

 Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Willi Fuchs bei der Brutkontrolle.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

 Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Ein "Eulen-Perso". Mit dieser individuellen Ringnummer lässt sich die Eule identifizieren.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

 Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Die Prozedur dauert nur wenige Sekunden. Der Ring sitzt dann locker, damit er die Eule nicht stört.

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

 Bildergalerie Eulenschutz

Zino Peterek

Jasmin Speckhardt: "Es ist großartig, den Tieren nahe zu sein."

Portrait von Jasmin Speckhardt für das Chrismon Magazin. Frau Speckhardt kümmert sich gemeinsam für die Nabu in der Region Darmstadt mit einer Gruppe von Menschen, die teilweise ehrenamtlich helfen sowie in Zusammenarbeit mit der Vogelschutzwarte Helgoland um den Lebensraum von Eulen. Sie schützen und pflegen diesen und beobachten und betreuen deren Brutzeit.

1 von 15

Leseempfehlung

In ihrer Freizeit kümmert sich Jasmin Speckhardt aus Seeheim-Jugenheim um Eulen und ihre Brut. Einblicke in ihre Arbeit
Otto Wagner ist Hauspate in einer Flüchtlingsunterkunft und Flüchtlingshelfer. Warum macht er das?
Kreuz und Quer - Ich mach das!
Caro von Mutius, 27, besucht ehrenamtlich Senioren und geht mit ihnen walken. Warum macht sie das?
Schleiereulen, Turmfalken, Dohlen - alle brüten gern in hochgelegenen Gebäuden. Wenn man sie dort einlässt
Es gibt immer weniger Vögel in Deutschland. Was kann man tun? Der Vogelexperte Peter Berthold hat Ideen, wie man den Schwund wenigstens bremsen könnte
Auch Menschen, die sich nie für Vögel interessierten, hören ihnen plötzlich zu. Und sind beeindruckt

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.