chrismon-Gemeindewettbewerb 2021: Alle Preisträger

Junge Kirche Gießen begeistert das Publikum
chrismon-Gemeindewettbewerb 2021: Alle Preisträger

PR

Junge Leute und frische Farbe geben der alten Lukaskirche in Gießen ein komplett neues Gesicht. Damit hat das Stadtjugendpfarramt Gießen den 1. Publikumspreis gewonnen

chrismon-Gemeindewettbewerb 2021: Alle Preisträger

Die vielen tollen Projekte machten es der Jury und den Abstimmenden im Internet ganz schön schwer, die Preisträger auszuwählen.

 Zum sechsten Mal hat das Magazin chrismon 2021 den Förderwettbewerb "chrismon Gemeinde" ausgerufen. 183 Kirchengemeinden haben sich mit spannenden und kreativen Projekten ­beteiligt. Unterstützt von den Sponsoren KD-Bank, Gustav-Adolf-Werk, Brot für die Welt und "Gemeindebrief" konnten auch dieses Jahr auf zwei Wegen Preise vergeben werden. Bei der Onlineabstimmung für die ­Publikumspreise wurden zwischen dem 2. und 25. März 436190 Stimmen abgegeben. Die Jury vergab sieben Preise zu je 2000 Euro in sieben ­Kategorien. Die Auswahl fiel bei so vielen ­herausragenden Projekten sehr schwer.

Die Bewerbungen beweisen, dass in den harten Zeiten der Pandemie die Kreativität der christlichen Gemeinschaften eher noch gewachsen ist. Viele Kirchengemeinden in ­Städten und auf dem Land versuchen auf beeindruckende Weise und durchaus erfolgreich, die Nächsten im Sinne Jesu Christi zu ­erreichen. Sie stellen Angebote für junge ­Leute auf die Beine, locken mit musikalischen Events, engagieren sich für andere und organisieren Spendenaktionen für bedürftige Menschen überall auf der Welt. Auch wenn dieses Jahr keine feierliche Preisverleihung statt­finden kann, fordern chrismon und die Juroren Christen in diesem Land frohen Mutes auf: Macht weiter so, Schwestern und Brüder!

1. Publikumspreis: Evangelisches ­Stadtjugendpfarramt Gießen

Junge Menschen in Gießen wollen in der ­Kirche aktiv sein. Sie wollen selbst ge­stalten, sich ausprobieren, sich orientieren und eigene Glaubenswege entdecken. Deshalb haben sie mit dem evangelischen Stadtjugendpfarr­amt das ­Projekt "Junge Kirche Gießen" ins ­Leben gerufen. Hier können sie laut oder leise sein, Kraft tanken und Hoffnung gewinnen.

Es ist ein bunter Ort entstanden, an dem jede und ­jeder willkommen ist. Ob viele gemeinsam etwas unternehmen oder ob man zu zweit im Gespräch ist, ob Disco oder Gottesdienst, Kaffee oder Limo – hier ist vieles möglich. Und trotz der Kontaktbeschränkungen ­während der Pandemie haben sich viele neue junge Menschen dafür begeistert.

 Durch "Junge Kirche Gießen" ist ein bunter Ort entstanden, an dem jede und ­jeder willkommen ist.PR

Seit Anfang des Jahres renovieren die Jugendlichen ehrenamtlich gemeinsam mit dem Stadtjugendpfarrer und der Dekanatsjugend­referentin die Lukaskirche in Gießen, die künftig die Junge Kirche beherbergen wird. Sie bringen frische ­Farbe in die alte Kirche, schleifen ausgetretene Treppen und stecken Herzblut in das Projekt. In einem Café im Eingangsbereich lädt das Team dazu ein, gemeinsam ins Gespräch zu kommen. In kleinen ­"Oasen" kann man sich zu zweit oder in der Gruppe entspannt treffen. Digitale Hardware und Lichttechnik sollen dabei helfen. Das Preisgeld von 2000 Euro ist da sehr willkommen.

Junge Leute und frische Farbe geben der alten Lukaskirche in Gießen ein ­komplett neues Gesicht. Damit hat das Stadt­jugendpfarramt Gießen den 1. ­Publikumspreis gewonnen

2. Publikumspreis: Kids-Treff Neue Heimat Bayreuth

Der Kids-Treff Neue Heimat ist eine Initiative der evangelischen Nikodemuskirchengemeinde im Bayreuther Stadtteil Neue Heimat. Rund 250 Kinder und Jugend­liche aus einem schwierigen sozialen Umfeld ­nutzen die kostenlosen ­Angebote wie Mittag­essen, Hausaufgabenhilfe oder Spiel-, Sport- und Kreativprogramme auf dem Abenteuerspielplatz. Mit den 1500 Euro Preisgeld will die Gemeinde eine überdachte Fahrradwerkstatt einrichten.

 2. Publikumspreis: Kids-Treff Neue Heimat BayreuthPR

3. Publikumspreis: Indienpartnerschaft Bad Vilbel

Wie sehr der Austausch mit Christen in anderen Regionen der Welt das ­eigene Christsein verändert, erlebt die evangelische Christuskirchen­gemeinde in Bad Vilbel seit vielen ­Jahren. Sie unterstützt in Südindien zwei Kinderheime, im Norden Indiens hilft sie mit Mikrokrediten Menschen, die sich ein neues Leben ­aufbauen wollen. Mit den 1000 Euro Preisgeld sollen in der nordindi­schen Partnergemeinde Christchurch in Amritsar Räume für eine Kinderkrippe renoviert werden.

 3. Publikumspreis: Indienpartnerschaft Bad VilbelPR

 

Die Jury-Preisträger:

Besonderer Gottesdienst: "­Maurice TV" Rheda-­Wiedenbrück

Mit Beginn der Pandemie entstand in der Versöhnungs­kirchengemeinde "Maurice TV", um die Verbindung zu den ­Kindern in vier Kitas zu halten. In kurzen Filmen werden biblische Geschichten erzählt, Lieder und das Vaterunser ­präsentiert. Über Whatsapp-­Gruppen und den Youtube-Kanal "angekreuzt" erreicht "Maurice TV" viele ­Kinder in ganz Deutschland.

 Besonderer Gottesdienst: " Maurice TV" Rheda- WiedenbrückPR

Diakonie: KinderChancenTafel Oberbruch

In Heinsberg-Oberbruch ­bietet die Kirchengemeinde, unterstützt von Spenderin­nen und Sponsoren, in einem ehemaligen Wohnhaus ­Kindern aus armen Haus­halten ein Mittagessen, Hausaufgabenbegleitung und Freizeitmöglichkeiten an. Es gibt eine hauptamtliche Leitung, viele Menschen sind ehrenamtlich tätig.

 Diakonie: KinderChancenTafel OberbruchPR

Jugend: ElternKonfidinner­@home Konstanz

Die Kirchengemeinde Konstanz-Wollmatingen stellte den Eltern der Konfirmandinnen und Konfirmanden abends eine Essenskiste mit Zutaten und Rezepten für das Abendmahl vor die Tür. ­Die ­Konfis kochten ein Drei-Gänge-Menü, das sie und ihre Eltern, mit den an­deren per Zoom ver­bunden, gemeinsam genossen haben. Dazu gab es Videoclips und Impulse zum Thema Abendmahl. So konnten bis zu 80 Menschen zusammen ­feiern und essen.

 Jugend: ElternKonfidinner @home KonstanzPR

Kirchenrenovierung: ­Wunder.Raum.Jugendkirche

Die Jugendkirche Chemnitz hat die alte Tonnendecke im Kirchenraum in einen Himmel verwandelt. Auf freundlichem Blau leuchten drei Wolken, die bewegt werden können. In den Wolken steckt ein neues Lautsprechersystem, das den Raumklang ver­bessert und der Wolkenhöhe angepasst werden kann. So entsteht der Wunder.Raum.­Jugendkirche.

 Kirchenrenovierung: Wunder.Raum.JugendkirchePR

Musik: Corona-Fonds in ­Rummelsberg

Die Kirchengemeinde Rummelsberg hat einen Corona-­Fonds für haupt­amtliche ­Musikerinnen und ­Musiker aufgelegt, die in der Pandemie sonst keine Auftritts­­möglichkeiten mehr haben. So war in der Philippuskirche zwischen Januar und Mai 2021 an allen Sonntagen ein Musiker zu Gast, um den Gottesdienst (unter strengen Corona-Regeln) zu gestalten. Die Bandbreite reicht vom Liedermacher bis zum Streichquartett, vom Jazz­pianisten bis zur Harfenistin. Die ­Gemeinde versteht die Aktion als ­diakonisches Zeichen der Solidarität ­gegenüber Kulturschaffenden.

 Musik: Corona-Fonds in RummelsbergPR

Öffentlichkeitsarbeit und ­Fundraising: AnsprechBar

Mit einer AnsprechBar neben ihrer Kirche gab die evangelisch-reformierte Gemeinde Leopolds­höhe trotz Lockdown und Begrenzungen Menschen ­die Gelegenheit zum Austausch. Die Gemeinde nutzte dazu eine Hütte, die sie sonst zum Nikolausmarkt aufbaut. In einem Zelt ­neben der Hütte werden Produkte aus überwiegend ­eigener Her­stellung (etwa Arbeiten von Konfirmanden und Konfirmandinnen und der Bastelgruppe) verkauft. Der Umsatz geht an Brot für die Welt. Die AnsprechBar ist gut ­besucht und wird auch nach dem Lockdown weitergeführt.

 Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising: AnsprechBarPR

Verantwortung in der Einen Welt: Himmelsstrom Kiefersfelden

Die Kirchengemeinde Ober­audorf-Kiefersfelden nutzt ihr Kirchendach für Photovoltaik ­ und hofft, dass viele weitere ­Gemeinden dem Beispiel folgen. Die Jugendlichen machten ­begeistert mit, übernahmen mit ihrem Projekt Himmels­strom ­Kiefersfelden das Fundraising und informierten sich detailliert über nach­haltige Energiege­winnung. Mit dem Preisgeld soll eine Ladestation für E-Bikes ­ und E-Autos errichtet werden.

 Verantwortung in der Einen Welt: Himmelsstrom KiefersfeldenPR

Infobox

Die Jury

  • Enno Haaks
  • Elke König
  • Annette Lapp
  • Dr. Ekkehard Thiesler
  • Jürgen Hammelehle
  • Stefan Lotz
  • Arnd Brummer

Partner

  • KD-Bank – Die Bank für Kirche und Diakonie
  • Gustav-Adolf-Werk (GAW)
  • Gemeindebrief – Magazin für Öffentlichkeitsarbeit
  • Brot für die Welt

Leseempfehlung

183 Projekte haben sich beworben, über 400.000 Stimmen wurden abgegeben. Das sind die Sieger des chrismon-Gemeindewettbewerbs 2021
chrismon lädt Kirchengemeinden in ganz Deutschland zum Wettbewerb ein. Jetzt mit einer guten Idee bewerben und Preise im Wert von 22.000 Euro gewinnen!

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.