chrismon-Gemeindewettbewerb: Rückblick auf 2019 - Jugendzentrum Phoenix

Feuer und Flamme
Gemeinde Rückblick 2019 - Jugendzentrum PHOENIX e.V.

Jugendzentrum PHOENIX e.V.

Gemeinsame Bauaktion für den neuen Grillplatz

Gemeinde Rückblick 2019 - Jugendzentrum PHOENIX e.V.

Rückblick auf den Publikumspreisträger Stiftskirchengemeinde Bad Gandersheim.

Von außen sieht das Jugendzentrum PHOENIX der Stiftskirchengemeinde Bad Gandersheim gerade ziemlich tot aus. Leider geschlossen, wegen Corona. "Aber innen passiert ganz viel! Wir bauen und basteln aus Leibeskräften, und wenn wir wieder öffnen können, sind wir bestens vorbereitet", sagt Thomas Ehgart, Pfarrer und Geschäftsführer des Jugendzentrums. Zum Beispiel mit einem neuen, schallisolierten Probenraum im Keller.

Früher einmal verfallene Kneipe, heute Café und ein Ort, an dem Jugendliche chillen, spielen und ernsthaft diskutieren können. Was hier vor Corona alles los war! Partys, Kickerturniere, Podiumsdiskussion oder ein Comic-Workshop:  "In einer sterbenden Region sind wir gegen den Trend nicht der Meinung, dass hier eh alles Asche ist, sondern sind Feuer und Flamme für unsere Jugendlichen vor Ort und ihre Ideen", hieß es in der Bewerbung zum chrismon-Gemeindewettbewerb 2019.

 Geschafft - sieht gut ausKirchliches Jugendzentrum PHOENIX e.V.

Das kirchliche Jugendzentrum hat denn auch den mit 2.000 Euro dotierten ersten Publikumspreis beim chrismon-Gemeindewettbewerb gewonnen. Ein herausragendes Ergebnis - in einem Ort mit knapp 6.500 Einwohnern fast 11.000 Stimmen einzusammeln.

Jetzt für die chrismon-Gemeinde 2021 bewerben! Bewerbungsschluss: 23. März.

Im letzten Jahr, als ab Frühjahr die Möglichkeiten im PHOENIX Corona-bedingt stark einschränkt waren, gab es zumindest draußen immer noch Aktionen. Dabei half das Preisgeld: wetterfeste Tischtennisplatte, chilliger Grillplatz mit Feuerschale. "Am meisten Spaß gemacht hat uns dabei der Neubau unserer Palettenmöbel im Garten", sagt Pfarrer Ehgart.

So hoffen auch er und seine Mitstreiter auf den Sommer und den Rückgang der Inzidenzwerte. "Sobald wir wieder öffnen, dürfen die Jugendlichen die neuen Räume und Angebote nutzen. Darauf freuen sich alle, die hier mitgeholfen haben."

 

chrismon Gemeinde 2021

chrismon Gemeinde 2021 ist ein Jurywettbewerb mit Publikumsbeteiligung. Mit dem Förderwettbewerb sucht das Magazin chrismon bereits zum sechsten Mal spannende und kreative Projekte von Kirchengemeinden. Ob Kirchenrenovierung, Gemeinde- und Sozialarbeit für Jung und Alt oder regionale Kulturprojekte – wir freuen uns, auch in diesem Jahr auf die Leidenschaft und Vielfalt christlicher Gemeindearbeit aufmerksam machen zu können und sie mit 22.000 Euro zu fördern.

Bewerben Sie sich bis zum 23. März mit Ihrer Gemeinde in einer von sieben Themenkategorien und stimmen Sie kostenlos ab, welche Projekte gefördert werden sollen!

Bewerbung: ab sofort bis 23. März 

Qualifikation: 2. bis 23. März 

Finale: 23. bis 25. März

Weitere Infos unter: www.chrismongemeinde.de

Infobox

chrismon Gemeinde 2019

Insgesamt wurden 16 Projekte ausgezeichnet und gefördert durch drei Publikumspreise, einen Sonderpreis sowie sieben Kategorien- und fünf Jurypreise. Die Preisgelder der Jury-, Kategorie- und Publikumspreise im Wert von insgesamt 20.000 Euro stellen die Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) und das Gustav-Adolf-Werk bereit. Zusätzlich hatten in diesem Jahr alle Teilnehmer die Chance auf den mit 5.000 Euro dotierten Sonderpreis "Weltweit helfen". Diesen stellt das Hilfswerk Brot für die Welt anlässlich seines 60- jährigen Bestehens zur Verfügung. Die feierliche Preisverleihung fand am 25. August 2019 in der Kirchengemeinde der Gartenkirche St. Marien Hannover statt und Vertreter der Gewinnergemeinden aus ganz Deutschland nahmen ihre jeweiligen Publikums-, Jury- und Förderpreise entgegen.


Die Mitglieder der chrismon Gemeinde-Jury 2019 waren:

  • Arnd Brummer, geschäftsführender Herausgeber von chrismon
  • Enno Haaks, Pfarrer und Generalsekretär des Gustav-Adolf-Werks, Diasporawerk der EKD
  • Dr. Ekkehard Thiesler, Vorstandsvorsitzender der Bank für Kirche und Diakonie eG – KDBank
  • Jürgen Hammelehle, Referatsleiter im Bereich Öffentlichkeitsarbeit bei Brot für die Welt
  • Elke König, Leiterin des Studienseminars Greifswald, Regionalbereichsleiterin im Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern und Präsidiumsmitglied der EKD-Synode
  • Annette Lapp, Pastorin in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Leseempfehlung

Rückblick auf den Preisträger 2019 in der Kategorie "Besonderer Gottesdienst"
Rückblick auf den Jurypreisträger von 2019: die Gartenkirche St. Marien in Hannover
chrismon lädt Kirchengemeinden in ganz Deutschland zum Wettbewerb ein. Jetzt mit einer guten Idee bewerben und Preise im Wert von 22.000 Euro gewinnen!

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.