7 Wochen Ohne

Du schaffst das!
Du schaffst das! - 7 Wochen ohne

Hanna Lenz

Dran glauben, dass es gut geht - das kann man in der Fastenzeit 2020 üben.

Du schaffst das! - 7 Wochen ohne

Welcher Satz gibt Ihnen Zuversicht? Die evangelische Fastenaktion sammelt ermutigende Worte

"Nichts ist unmöglich." Als Bianca nach einer Gehirnblutung wieder lernen musste zu laufen, sagte ihr Mann diesen Satz immer wieder. "Diese Zuversicht hat mir sehr ­geholfen", erinnert sich die 57-Jährige. Sie schaffte es aus dem Rollstuhl heraus – den Satz hat sie nie vergessen. "Er trägt mich auch heute."

"Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus" lautet das Motto der evangelischen Fastenaktion 2020. Vom 26. Februar bis zum 13. April werden sich viele Menschen in Deutschland dem Thema widmen – in einer Fastengruppe, in der Gemeinde oder auch allein. Der Fas­tenkalender liefert ermutigende Texte und Fotos für jeden Tag, auf Facebook und 7wochenohne.de tauschen sich die Fastenden aus.

Einfach eintragen

Etwa indem sie erzählen, welche Worte ihnen Mut und Hoffnung geben: "Du schaffst das", die Bibelstelle "Gott hat uns nicht einen Geist der Furcht gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit." Oder eben: "Nichts ist unmöglich." Wenn auch Sie einen solchen Satz haben,teilen Sie uns diesen hier mit. Sie werden sehen, Sie sind in guter Gesellschaft.

Seit mehr als 30 Jahren lädt "7 Wochen Ohne" dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. Im Kopf fasten – um zu entdecken, worauf es wirklich ankommt.

Leseempfehlung

Christen sollten realistisch und illusionslos sein. Aber die Zuversicht hilft, im Elend den Kompass nicht zu verlieren
Wolfgang Bergmann war einer der großen Kinderpsychologen Deutschlands. Aus Anlass seines Todes: einer seiner Essays aus chrismon

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.