Paargespräch: Maid Marian und Robin

Stadt oder Land?
Was gut für die Tochter ist - darüber streiten auch Maid Marian und Robin Hood.

Marian: Gwyn kommt in den Waldkinder­garten!

Robin: Wir können doch froh sein, wenn wir überhaupt irgendwo einen Platz kriegen.

Marian: Kinder brauchen Natur.

Robin: Hundescheiße und Schnupfen sind auch Natur.

Marian: Heutige Kinder leiden an ­Ökophobie, weil sie Angst um den Regenwald haben, aber noch nie im Wald ­spazieren waren.

Robin: Darf Gwyn dann auch mit Pfeil und Bogen auf Eichhörnchen schießen.

Marian: In der Stadt dürfte sie nicht mal ­einen Baum hochklettern, damit kein Ast ­abbricht.

Robin: Ich hab mein halbes Leben im Wald verbracht, Städte bieten mehr berufliche Perspektiven.

Marian: Auf Spielplätzen definieren Kinder ­ihre Hierarchie über körperliche Stärke, in der Natur eher über sprachliche Fertigkeiten und Kreativität.

Robin: Unsere Demokratie lebt von ­urbanem Bewusstsein.

Marian: Ich finde, du bist zu alt dafür, mit einem Hoodie rumzulaufen.

Robin: Das ist eine Gugel.

Marian: Eine Google? Ich wette, du trägst die nur, weil sie so heißt.

Leseempfehlung

Die Macher der chrismon-Paargespräche über zusammen leben, zusammen arbeiten und Kefir

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.