chrismon wünscht ein frohes neues Jahr 2020!

salvia77/Photocase

Neujahr 2020: Grüße aus der Redaktion

chrismon wünscht ein frohes neues Jahr 2020!
chrismon.de macht am 31. Dezember und 1. Januar eine kleine Pause.

Liebe Leserinnen und Leser,

am 31. Dezember und 1. Januar macht chrismon.de Pause.

Wenn Sie schon einmal einen Blick in das Januarheft von chrismon werfen wollen, sind Sie hier richtig.

Lesen Sie zum Beispiel unsere Titelgeschichte über Willi Weitzel und unsere neue Rubrik "Die Bessermacher" oder das Doppelinterview zwischen einer Lehrerin und einem Bildungsforscher über Brennpunktschulen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr!

Herzliche Grüße

Ihre chrismon-Redaktion

 

Leseempfehlung

Und das ist schade! Die Lehrerin und der Bildungsforscher wollen gleiche Chancen für alle Kinder
Wissen macht etwas mit Menschen – auch mit Willi Weitzel. Er will andere inspirieren, mehr für den Klimaschutz zu tun.
Wir duschen, wir heizen, wir fahren Auto. Das verursacht fast zwei Drittel der CO2-Emissionen in privaten Haushalten
Sie verübte den spektakulärsten Einbruch in ein US-Atomendlager - mit 82: Die US-Amerikanerin Megan Rice, eine Nonne
Stall ausmisten auf dem Seniorenbauernhof statt Bingo spielen im Altersheim. Ist Green Care die Zukunft der Pflege?

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.