Portal - Schweden

Franz Bischof

Blick auf den Berg Kiirunavaara (Schwedisch für "Berg des Schneehuhns"), mit den rauchenden Schloten der Erzwerke

Blick auf den Berg Kiirunavaara( Berg des Schneehuhns), mit der Zentrale von LKAB und den rauchenden Schloten der Erzwerke.

Das Portal: Dunkle Nacht, helle Nacht

Reise nach Jerusalem auf Schwedisch
In Kiruna, der nördlichsten Stadt Schwedens, wäre es an Weihnachten, zumal in der Winterzeit, ganz schön dunkel und ruhig - wenn es nicht so hell wäre. Und rund um die Uhr so betriebsam.

 Feste stiften Halt. 
Man weiß, was zu tun ist. Beispiel Advent: Hängt der Nachbar eine Lichterkette auf, tun wir es 
ihm gleich. Den NDR hat 
das vor Jahren zu einem Kurzhörspiel inspiriert. 
In dem fiktiven Ort 
Stenkelfeld rüsten sich – Zitat: "Menschen wie 
du und ich, denen eine 
Kerze auf dem Adventskranz nicht genug war" – 
derart mit Weihnachts­beleuchtung hoch, dass das Kraftwerk explodiert. Puff, dunkel wird’s!

Dunkel ist es auch im 
Winter in Kiruna, der 
nördlichsten Stadt 
Schwedens. Jedenfalls müsste es dunkel sein dort oben, aber es ist 
so hell wie in Stenkelfeld vor dem Knall. In Kiruna wird Eisenerz gefördert, ein wichtiger Rohstoff, aus dem Stahl wird. 
Stahl brauchen wir zum Beispiel, um Häuser zu bauen. Weil es noch viel Erz gibt, müssen Teile Kirunas umgesiedelt werden. Manche Menschen im Ort sind schon mehr 
als zehn Mal umgezogen. 
Wie haltlos!

Leseempfehlung

Mathias Berndt ist Seelsorger für Leute, denen der Braunkohle Tagebau das Dorf wegnimmt. Keine leichte Aufgabe
RWE will den Hambacher Forst roden, um Braunkohle abzubauen. Doch die Kohle ist ein energetisches Auslaufmodell
Sommer, Sonne, Grillsaison! Der Brennstoff kommt vielleicht aus Rumänien. Violeta Magyari und ihr Mann Zoltán produzieren Holzkohle – nach einer uralten Methode

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.