Paargespräch: Ostwind und Westwind

"Pferdefilme sind immer Kitsch" - ein Kulturstreit
Zwei Pferde nähern sich an: eins aus der DDR, eins aus der BRD.

Westwind: Gib doch zu, 
dass dir das Westgras besser 
schmeckt.

Ostwind: Wenn man welches hat.

Westwind: Dir geht’s doch gut, was willst du denn?

Ostwind: Weil ich in gewissenlos auf Erfolg getrimmten 
Kinoschmonzetten mitspiele.

Westwind: Du bist ein Pferd, denkst du, dir bietet jemand den Hamlet an? Pferdefilme sind immer Kitsch.

Ostwind: Das stimmt nicht! "Das Pferdemädchen" nach dem Roman von Alfred Wellm ist ein stilles Meisterwerk.

Westwind: Nie gehört.

Ostwind: Natürlich nicht, du hattest ja auch nur 30 Jahre Zeit, unser kulturelles Erbe 
kennenzulernen.

Westwind: Euer kulturelles 
Erbe hat euch nicht vor dem Bankrott bewahrt.

Ostwind: Für mich sind die Filme, in denen ich mitspiele, der Bankrott der Kultur.

Westwind: Man muss sich 
verkaufen können, aber dafür wart ihr euch ja immer zu schade.

Ostwind: Es geht nicht nur 
um Geld im Leben.

Westwind: Dann hätten wir 
euch wohl keine Pakete 
schicken sollen?

Ostwind: Mit dem Fall der 
Gatter war unserer Beziehung die Grundlage genommen.

Leseempfehlung

Die Macher der chrismon-Paargespräche über zusammen leben, zusammen arbeiten und Kefir
Die hauen ab. Wovon sie dann leben? Sie klaut Avocados und er Schokolade
Hanni und Nanni über Geschlechtergerechtigkeit und das Bildungssystem

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.