Paargespräch: Sisi und Franz

Des Kaisers Angst vor Zecken
Sisi möchte in die Natur. Aber Franz kann doch nichts anderes als regieren

Sisi: Endlich Urlaub! Am Hof 
bekomme ich Globus hystericus.                              Franz: Ich denke oft an Bad Ischl.
Sisi: Bad Ischl! Wann wird es wieder wie in Bad Ischl?
Franz: Was soll ich machen? 
Ich muss den ganzen Tag 
regieren, hier unnachgiebig sein, dort großzügig, da will man abends meistens nur 
noch die Beine hochlegen.
Sisi: Lass uns alles aufgeben und aufs Land ziehen, in die ­Natur.
Franz: Und wovon sollten wir dann leben? Für Kaiser gibt 
es nicht viele freie Stellen. 
Und ich hab doch sonst nichts gelernt.
Sisi: Wir könnten unser Leben filmen und auf Youtube zeigen.
Franz: Wen sollten Filme über unser Leben interessieren?
Sisi: Man muss nur regelmäßig etwas posten, dann gucken sich die Leute das an.
Franz: Ich glaube, da regiere ich lieber.
Sisi: Könntest du noch mal 
die Bärenglocke läuten? Da war so ein Geräusch.
Franz: Ich hab ja eher Angst 
vor Zecken.
Sisi: Lass uns aufs Land ziehen, Franz, ich beschütz dich auch vor Zecken.
Franz: Und ich dich vor Bären, aber erst muss ich noch das Reich konsolidieren.

Leseempfehlung

Die Macher der chrismon-Paargespräche über zusammen leben, zusammen arbeiten und Kefir

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.