Paargespräch: Dick und Doof

"Können wir bitte das Thema wechseln?"
Dick und Doof über Übergewicht. Und wie Torten einen ablenken können

Dick: Findest du mich eigentlich zu dick?

Doof: Dazu sage ich lieber nichts, ich bin doch nicht doof.

Dick: Aber manche sagen, 
dass ich dick bin.

Doof: Manche sagen auch, 
dass ich doof bin, die Leute 
haben keine Ahnung.

Dick: Weißt du, warum ich 
so gerne in Schuhläden gehe?

Doof: Weil man sich da setzen kann?

Dick: Nein, weil man da im Spiegel nur seine Füße sieht.

Doof: Denkst du etwa wirklich, dass du dick bist?

Dick: Könnten wir bitte 
das ­Thema wechseln?

Doof: Ich habe gehört, wenn man mit Dicken über ihr Gewicht spricht, macht ihnen das solchen Stress, dass sie abnehmen.

Dick: Also findest du mich doch zu dick?

Doof: Ein leichtes Embonpoint ist dir nicht abzusprechen, 
aber das kleidet einen Mann 
von Welt.

Dick: Irgendwas riecht hier 
verbrannt.

Doof: Das ist dein Hintern.

Dick: Wieso brennt der denn jetzt?

Doof: Weil ich ihn angezündet habe. Ich wollte dich auf andere Gedanken bringen.

Dick: Danke, aber könntest du das Feuer jetzt wieder löschen?

Doof: Warte, ich hole eine Torte.

Leseempfehlung

Die Macher der chrismon-Paargespräche über zusammen leben, zusammen arbeiten und Kefir

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.