Quizfragen zur Geburt Jesu im Neuen Testament

Weihnacht bei den Evangelisten
Quiz

chrismon

Quiz

Wann wurde Jesus noch mal geboren? Ausführliche Antworten zum Rätsel in der Dezemberausgabe von chrismon

Das Lukasevangelium erzählt, dass Jesu Eltern wegen einer Volkszählung von Nazareth nach Bethlehem zogen. Welche Zeitangabe macht es?

A Zur Zeit des Königs Herodes

B Als Quirinius Statthalter in Syrien war

C Im 15. Jahr der Herrschaft des Kaisers Tiberius

D Am 24. Dezember des Jahres Null

Richtig B: "Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit, da Quirinius Statthalter in Syrien war." So beginnt die alljährlich in den Gottesdiensten am Heiligabend verlesene Weihnachtsgeschichte. Bekannt ist, dass Quirinius ab dem 6. Jahr unserer Zeitrechnung Statthalter in Syrien war, seit Judäa unter römische Herrschaft fiel und zur Provinz Syrien gehörte. "Zur Zeit des Königs Herodes" spielt sich die Weihnachtsgeschichte des Matthäus ab. Herodes der Große starb im Jahr 4 vor unserer Zeitrechnung. Das 15. Jahr der Herrschaft des Kaisers Tiberius nennt Lukas als Jahr, in dem Johannes der Täufer öffentlich aufzutreten begann und in der Wüste am Jordan predigte und taufte. Das Jahr Null gab es nicht. Die Jahre vor unserer Zeitrechnung enden mit dem Jahr eins vor Christus. Die Jahre nach unserer Zeitrechnung beginnen mit dem Jahr eins nach Christus. Die Zahl "Null" stammt aus Indien und ist erstmals im 7. Jahrhundert im Nahen Osten nachweisbar.

 

Das Matthäusevangelium erzählt vom Besuch der Weisen aus dem Morgenland. In was für einer Unterkunft finden sie Jesus und Maria?

A In einem Stall

B In einer Herberge

C In einem Haus

D In einem Palast

Richtig C: "Da die Weisen den Stern sahen, wurden sie hocherfreut und gingen in das Haus und sahen das Kindlein mit Maria, seiner Mutter, und fielen nieder und beteten es an und taten ihre Schätze auf und schenkten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe" (Matthäus 2,10). Der Evangelist Matthäus erzählt nicht, dass Josef und Maria nach Bethlehem gereist sind; wie es scheint, stammten sie diesem Evangelisten zufolge aus dem Ort südlich von Jerusalem und bewohnten dort ein eigenes Haus. Etwas anderes erzählt der Evangelist Lukas. Josef und Maria seien wegen einer Volkszählung von Nazareth nach Bethlehem gezogen. Dort "hatten sie keinen Raum in der Herberge". Und als Maria ihr Kind gebar, "wickelte sie ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe".

 

Wie beginnt das Johannesevangelium?

A "Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot ausging..."

B "Meine Seele erhebt den Herrn."

C "Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde."

D "Im Anfang war das Wort."

Richtig D: "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort." So lautet der erste Satz des Johannesevangeliums, ein sogenannter Prolog. Mit "Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde" beginnt die Weihnachtsgeschichte in Lukas 2. "Meine Seele erhebt den Herrn" sind die ersten Worte des Magnificat, des Lobgesangs der Maria (Lukas 1,46). Mit dem Satz "Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde" beginnt die Bibel, 1. Mose 1,1.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.