E-Mail aus Russland

Das bringt 2018 ... in Wladiwostok

Privat

Ob Pfarrer Manfred Brockmann im fernen Osten Russlands einen Nachfolger findet? Er wartet drauf

Ob wir 2018 einen Nachfolger für mich als Pfarrer finden, darauf bin ich gespannt! Ich würde den Platz räumen, nach 25 ­Jahren, aber wer will schon in den fernen, wilden Osten Russlands? Um die Ecke Nordkorea, Chaos in Verkehr und Stadtverwaltung, müde Menschen, die Richtung Westen ziehen, sobald es geht. Ein Interessent bekam leider kalte Füße, nachdem er zwei Wochen bei uns reingeguckt ­hatte. Es braucht Abenteuerlust, ja. Aber es lohnt sich! Hier merkt man, wie ­wichtig die Kirche den Menschen ist. Sie kommen gerne und finden bei uns Trost und Freude.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.