Illustration zu 7 Dinge - Kinderversprecher

Maren Amini

Illustration zu 7 Dinge - Kinderversprecher

Sieben Kinderversprecher, in die man sich gleich verhört-liebt

Nochmal Pupselbaum

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.

Lesermeinungen

Liebe Chrismon-Redaktion,
ich hätte einen hinzuzufügen, denn ich auch noch nach 28 Jahren wunderbar finde. Wussten Sie, dass es einen Plural von GLÜCK gibt? Meine Tochter (heute 30) sagte immer "Glücker gehabt", wir fanden das so bezaubernd, dass wir es nicht korrigiert haben.

Liebe chrismon-Redaktion,

falls Sie für eine Ihrer nächsten Ausgaben mal wieder Kinderversprecher suchen (und auch bildlich darstellen wollen), wie wäre es mit

"Zebruar" - erster Versuch unserer kleinen Tochter, den Namen ihres Geburtsmonats auszusprechen.

und

"Eselfant" - das Rüsseltier hatte es unserem kleinen Sohn mächtig angetan, aber bisher kannte er nur den ähnlich klingenden "Esel".