Verena Brandt

Portalfoto: Hund sinniert über Pelze und Felle

Gut, dass ich keinen Pelz habe!

Welpen, ist das warm hier in der Bude. Überheizt, wie immer. Eva-Maria und ihre Freundin mögen das, aber ich, ich geh’ ein vor Hitze. Bloß gut, dass ich keinen Pelz habe, sondern nur dieses allerdings sehr gepflegte Fell. Der Unterschied ist wichtig, kann ich euch sagen, man hat ja inzwischen seine Fachkenntnisse, als Fach­geschäftshund. Wäre ich ein Pelztier, dann hinge ich hier nämlich als Herrenmantel neben dem rosa gefärbten Blaufuchs. Meine feinen Ohren als Kragen, mit Schleife am Revers. Aber nichts dergleichen, Gott sei Dank.

Pelze sind Felle ab einer Haardichte von 400 pro Quadratzentimeter. ­ Alles, was weniger ist, gilt als Fell. Als Mantel nur bedingt brauchbar. Welpen, ich sage euch, das hat mich schon ein bisschen beruhigt, als Eva-Maria mir das erklärt hat. Denn Pelze sind immer begehrt, da können die Tierschützer noch so grauselige Fotos ins Internet stellen.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.