Eltern sind unzufrieden mit der Schule

Setzen, 6!

plainpicture/Frauke Thielking/Frauke Thielking

Eltern wollen eine andere Schule - das zeigt eine aktuelle Bildungsstudie

Es gibt ein Mantra in der Schulpädagogik, das gebetsmühlenartig wiederholt wird: „Ohne Eltern kann Schule nicht gelingen.“ Die aber verteilen richtig schlechte Noten für das aktuelle Schulsystem. Das zeigt die jüngst veröffentlichte dritte Jako-o-Bildungsstudie, die bei mehr als 3000 Eltern schulpflichtiger Kinder nachgefragt hat. Nur 29 Prozent von ihnen meinen, dass Chancengleichheit für alle Kinder herrscht, gerade mal 16 Prozent sehen gleiche Bedingungen in den verschiedenen Bundes­ländern. Neun von zehn befragten Eltern fordern deshalb ein bundesweit einheitliches Abitur. Und gerade mal die Hälfte hält Privatschulen für eine sinnvolle Be­reicherung des Bildungssystems. Überhaupt empfinden 72 Prozent der Eltern, dass das Leis­tungsprinzip an deutschen Schulen eine zu große Bedeutung hat.

Interessant: Was vor vier Jahren in Hamburg noch beim Volksentscheid scheiterte, findet bundesweit jetzt eine klare Mehrheit – 58 Prozent der Befragten wollen eine sechsjährige Grundschule. Genauso viele wünschen sich übrigens auch mehr Mitgestaltungsmöglichkeiten. Wie war das noch gleich? Ohne Eltern kann Schule nicht gelingen?

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.