Ein ge-wal-tiger Rücken

So ein schöner Rücken! Alle Wirbel in bestem Zustand. Davon kann der Mensch ab zirka 40 nur träumen. Der Mensch macht schlimme Geräu­sche, wenn die Band­scheiben schmerzen, weil der Knorpel durch ist. Aber dies hier ist ja auch ein Wal. Einige seiner Knochen sind so dicht wie Porzellan. Alles ist prima, solange der Wal schwimmt und Auftrieb durchs Wasser hat. Dann macht der Wal 622 ver­schiedene wunderschöne Töne. Aber nur, solange es dem Wal gut geht. Wenn der böse Mensch laute Geräusche macht, zum Beispiel durch lärmende Schiffsschrauben, dann kommt der Wal durch­einander. Und strandet.

Und an Land brechen seine Knochen schon mal durch – zu viel Gewicht. Das wiederum kennt auch der Rückenschmerz-­Geplagte: Im Meer fühlt sich der Körper herrlich leicht an. Trallala, ist das herrlich, man möchte singen vor Freude. In 622 Tönen.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.