Widdert und Halle: Musik in der Gemeinde

Die alten Musikzöpfe sind ab
196 Gemeinden haben bei dem Wettbewerb chrismon-Gemeinde 2012 mitgemacht. In vielen von ihnen stand und steht die Musik im Vordergrund aller Aktivitäten. chrismon.de stellt stellvertretend für die vielen großartigen Kinderchöre, Kammerorchester oder Musicals an dieser Stelle zwei Gemeinden vor: Den Voting-Sieger Widdert, eine Stadtgemeinde in Solingen. Und die Paulusgemeinde in Halle, Sachsen-Anhalt.

Wie bitte? 14jährige Jungs? In Kostümen? Singend? In der Kirche?

Was für viele Eltern pubertierender Jungs ein Traum wäre, ist in der Evangelischen Kirchengemeinde Widdert, nun ja, vielleicht nicht gerade Alltag, aber doch alltäglich: Jungs machen mit bei Musicals, sie singen, tanzen und kommen aus sich heraus. Dass auch viele Mädchen dabei sind – das ergibt sich dann von selbst.

Keine klassische Kirchenmusik

Die Musik in Widdert, die wird vor allem getragen durch Holger Kunz. 45 Jahre ist er alt, leitete früher eine Musikschule in Wuppertal und hatte sich auf die Stelle in Widdert beworben, weil es eben keine klassische Kirchenmusikstelle war. „Wir wollten ganz explizit einen Musiker mit Erfahrung in Popularmusik haben“, berichtet Pastorin Kristina Ziegenbalg. Holger Kunz, eingefleischter Jazz-Fan, kam genau zum richtigen Zeitpunk. Mittlerweile hat er zusammen mit dem Pastorenpaar Ziegenbalg, beide teilen sich die Stelle in Widdert, ein kirchenmusikalisches Gesamtkonzept aufgebaut: Dazu gehören ein biblisches Musical pro Jahr, eine jährliche Aufführung der Konfirmanden-Gruppe und das Jugendgospelprojekt "soulteens":


Beim Gemeindewettbewerb 2012 war Widdert „Klicksieger“: 12 746mal wurde für die Gemeinde geklickt: für die gerade einmal 1600 Gemeindemitglieder umfassende Stadtgemeinde mitten im Bergischen Land Zeichen eines "unglaubliches Engagements", freut sich Pastorin Ziegenbalg im nachhinein. Sogar eigene Motivationsvideos entstanden, alle klickten mit. Dass es am Ende dann „nur“ für den Publikumspreis und nicht für einen der ersten drei Plätze gereicht hat, ja, das habe bei vielen Enttäuschung hervorgerufen, weiß Pastorin Ziegenbalg – allerdings auch eine für die Gemeinde hoch erfreuliche „Trotzreaktion“: Da sich vor allem die Jugendlichen aus der Gemeinde so engagiert hatten, haben sich einige Eltern zusammengetan und einen erheblichen Geldbetrag in die Gemeindekasse für die „soulteens“ gespendet. Und so ist eines sicher: Widdert wird weiter Musik-Hochburg bleiben.

 

In Halle, Sachsen Anhalt gibt es sogar ein professionelles Team, das Musicals für die Gemeinde schreibt: Kirchenmusiker Andreas Müksch und Texterin Barbara Schatz produzieren schon seit 15 Jahren schmissige und knackige Musicals zu biblischen Themen: „Joseph“, „Esther“, „Petrus“ oder „König David“ lauten die Titel  - auch hier sind Kinder und Jugendliche aller Altersklassen ohne Berührungsängste dabei.

 

[Video:http://youtu.be/LhtsnxOmHoI autoplay:0]

 

140 Mitglieder im Chor und ein eigenes Kammerorchester

Ebenfalls sehr außergewöhnlich: Die Gemeinde - mit im Team sind noch die beiden Pastoren Christoph Eichert und Friedhelm Kasparick - kann aus ihren eigenen Reihen nicht nur mehrere Chöre, sondern auch ein eigenes Kammerorchester stellen. Die Qualität der Aufführungen ist so hervorragend, dass die Paulusgemeinde vom Staatstheater in Dresden eingeladen wurde. 140 Mitglieder hat der Chor mittlerweile, zwei bis drei große Oratorien kommen pro Jahr zu Aufführung. Bei allen Kirchentagen, auch beim nächsten 2013 in Hamburg ist die Paulusgemeinde ein gern gesehener Gast. 

Zwei erwachsene Töchter hat der49jährige Andreas Müksch. Beide haben das gesamte "Programm", wie er es erzählt, durchlaufen: Kindergartenchor, Konfirmanden- und Jugendgruppe usw. Nicht nur von ihnen weiß der eingefleischte Jazz-Fan: Mit alten Musikzöpfen lockt man heute die Jugendlichen nicht mehr auf die Bühne.  In der Stadtgemeinde in Halle wirkt das attraktive und lebendige Musikleben nicht nur nach innen, sondern auch nach außen: In einer Region (Sachsen-Anhalt), in der viele Gemeinden um ihr Überleben kämpfen, verzeichnet die Paulusgemeinde einen Mitgliederzuwachs - und zwar stetig seit Jahren.

Leseempfehlung

chrismon-Gemeinde 2012: Wie Gemeinden kreativ Mittel beschaffen und zugleich ihren Zusammenhalt fördern
Unterwegs wie Maria und Josef - das "wandernde Gottesvolk" im hessischen Crumstadt.
Eine schwere Entscheidung. Am Ende steht fest: Man muss nicht groß sein, um Großartiges zu leisten.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.