Choral:gut! Die Lieblingslieder der chrismon-Leser

Die chrismon-Leserinnen und -Leser haben entschieden: Die CD "choral:gut" versammelt die schönsten Choräle des Evangelischen Gesangbuchs. Die Kompilation ist jetzt in der edition chrismon erhältlich.

"Welches ist ihr Lieblingslied?" Das haben wir in der November-Ausgabe von chrismon unsere Leserinnen und Leser gefragt. 2000 Antworten haben wir bekommen: per Post, viele stimmten auch bei unserer Online-Aktion mit ab. Die dreizehn meistgenannten Choräle aus dem Evangelischen Gesangbuch haben die Lilienfelder Cantorei und das Athesinus Consort Berlin unter der Leitung von Klaus-Martin Bresgott neu eingesungen. Die CD "choral:gut! Die schönsten Lieder des Gesangbuchs" kann im chrismonshop bestellt werden.

 

Die fünf beliebtesten Choräle

1.) Der Mond ist aufgegangen (1367 Stimmen)

###a-1###

2.) Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren (1278 Stimmen)

###a-2###

3.) Großer Gott, wir loben dich (1197 Stimmen)

###a-3###

4.) Nun danket alle Gott (1150 Stimmen)

###a-4###

5.) Befiehl du deine Wege (1059 Stimmen)

###a-5###

 

Auf den weiteren Plätzen folgen:

  • Ein feste Burg ist unser Gott (1043 Stimmen)
  • Wer nur den lieben Gott lässt walten (992 Stimmen)
  • Nun ruhen alle Wälder (947 Stimmen)
  • Danke für diesen guten Morgen (919 Stimmen)
  • Morgenlicht leuchtet - Morning has broken (850 Stimmen)
  • Komm, Herr, segne uns (756 Stimmen)
  • Bewahre uns, Gott (741 Stimmen)
  • Wohl denen, die da wandeln (509 Stimmen)
     

Die CD "choral:gut!" hat eine Gesamtspielzeit von 55 Minuten. 15 Choräle sind zu hören: die dreizehn Lieblingslieder der chrismon-Leser sowie die Lieblingschoräle der beiden Chöre. Das Athesinus Consort Berlin hat das Morgen-Lied "Die güldene Sonne bringt Leben und Wonne" eingesungen. Die Lilienfelder Cantorei interpretiert das Psalm-Lied "Aller Augen warten auf dich, Herre".

Leseempfehlung

Die chrismon-Aktion im November: Wählen Sie Ihren Lieblingschoral und gehen Sie auf Reisen
Kirchenmusik In diesem Jahr wird es ungezählte Liebeserklärungen geben – an die Musik. Und damit an die gute Schöpfung Gottes

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.