Paul Trummer gegen die Tiefkühlpizza

Pfannkuchen sind auch schnell gemacht - und schmecken lecker!
Paul Trummer, Wirtschaftsjournalist und Buchautor, über die Hintergründe der Nahrungsmittelproduktion

chrismon: Im Durchschnitt isst jeder Deutsche neun Tiefkühlpizzen im Jahr. Ist doch wenig!

Paul Trummer: In meinem Buch ist die Tiefkühlpizza ein Symbol dafür, wie wir uns heute ernähren: schnell und billig. Bei hochgerechnet 800 Millionen Pizzen lösen wir weltweit eine Reihe von Problemen aus.

Zum Beispiel, dass illegale Erntehelfer täglich 15 Stunden auf Tomatenfeldern in Italien arbeiten, für 20 Euro Lohn. Mache ich mich mitschuldig, wenn ich Tiefkühlpizza kaufe?

Ja, die ständige Jagd nach Schnäppchen fördert so ein System. Die Deutschen geben viel weniger für Essen aus als andere Europäer, nur 11,1 Prozent ihres Haushaltseinkommens. 1970 waren es 18,8 Prozent. Die Frage ist: Wer zahlt den Preis für unser billiges Essen? Das waren im Fall Italien eben Saisonarbeiter, die in einer Fabrik ohne fließendes Wasser, ohne Strom, ohne Toiletten hausten. Oft leiden auch die Tiere und die Umwelt.

Inwiefern?

Hühner etwa vegetieren auf engstem Raum zusammengepfercht und ohne Tageslicht vor sich hin. Und Dünger und Pestizide machen die Böden unfruchtbar, vergiften das Grundwasser und gefährden die Artenvielfalt.

Sollte ich ab jetzt einen Garten bewirtschaften und alles selbst kochen?

Das ist schwer umzusetzen! Nehmen Sie sich lieber zwei, drei Dinge vor, die Sie ändern möchten. Kaufen Sie zum Beispiel mehr Bioware oder Eier aus Bodenhaltung. Klar: Selber kochen ist immer gut - aber auch nicht immer möglich.

Und Tiefkühlpizza ist so praktisch. Glauben Sie, dass die Menschen nach dem Lesen Ihres Buches ihr Verhalten ändern?

Das hoffe ich sehr. Wer weiß, wie sein Essen produziert wird, wird mehr darüber nachdenken, was er kauft. Hier ist aber auch die Politik gefordert: Anstatt Großbetriebe mit EU-Milliarden zu subventionieren, müssen kleine Bauernhöfe Unterstützung bekommen. Gutes Essen darf kein Luxus für Besserverdiener sein!

Ihre Alternative zu Tiefkühlpizza?

Pfannkuchen mit Apfelkompott. Das geht ratzfatz und schmeckt lecker.

Paul Trummer

Paul Trummer ist Wirtschaftsjournalist und Autor des Buchs "Pizza globale".

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.