Filmtipp: Denk ich an Deutschland in der Nacht

Die Techno-Romantiker
Filmszene Denk ich an Deutschland Nacht. DDN Club

Arden Film GmbH 2017

Regisseur Romuald Karmakar ist seit Jahren als Feldforscher in der Techno- und Elektroszene unterwegs, in den Clubs von Frankfurt – früher – und Berlin. Sein nun schon vierter Film zum Thema ist für „Außenstehende“ nicht ganz leicht zu erschließen: Nicht mal die DJs, deren Arbeit hier im Zentrum steht, werden vorgestellt. Was sich aber jedem mitteilt, ist die Leidenschaft für die Musik, die Karmakar mit kontemplativen Bildern und überraschender innerer Ruhe filmisch einfängt.

© Rapid Eye Movies

Regie und Buch: Romuald Karmakar. Mit: Ricardo Villalobos, Sonja Moonear, Ata, Roman Flügel, David Moufang. Länge: 100 Minuten. FSK: ohne Altersbeschränkung. (Deutschland 2017)

rapideyemovies.de/denk-ich-an-deutschland-in-der-nacht/

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.