Filmtipp: "Der Wein und der Wind"

Reinen Wein einschenken
Die Geschwister Jérémie (François Civil), Jean (Pio Marma) und Juliette (Ana Girardot) bei der Weinprobe

Studiocanal

Jean kehrt nach zehn Jahren in seine Heimat zurück, einem kleinen Weingut im Burgund. Gemeinsam mit dem Vater leben und wirtschaften dort seine beiden jüngeren Geschwister Juliette und Jérémie. Weil der Vater im Sterben liegt, steht die Familie vor kniffligen Entscheidungen: Was geschieht mit dem Erbe? Wer wird die Tradition fortführen? Nebenbei schwingen andere Probleme mit: Juliette wird von Selbstzweifeln geplagt, Jérémie kämpft um die Anerkennung seines Schwiegervaters. Zugleich aber schrumpfen die großen und kleinen Dramen vor dem Hintergrund der weiten Landschaft. Nicht immer stellen Familientreffen Differenzen und verborgene Konflikte aus. „Der Wein und der Wind“ erzählt auch davon, wie Zeit Wunden heilt.

© Studiocanal

Regie: Cédric Klapisch. Buch: Cédric Klapisch, Santiago Amigorena. Mit: Pio Marmai, Ana Girardot, Francois Civil, Jean-Marc Roulot, Maria Valverde, Yamée Couture. Länge: 113 Min. FSK: o. A., ff. Ab 10. August.

http://www.derweinundderwind.de/

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.