Bücherecke: 5 Juli-Tipps für die ganze Familie

Wenn sich die Giraffe in der Savanne langweilt

Nachgedacht

 PR

Wie groß ist das Weltall? Macht Vögeln das Fliegen Spaß? Wie wird mein Leben? Und: Kannst du mich halten, immer? 100 Fragen – aber die Antworten muss man selbst finden. Britta Teckentrup kommentiert sie mit Bildern. Mit einem Kind, das den Vögeln im Himmel nachschaut. Oder einem, das in der Turnhalle balanciert. Ein Buch für Eltern und Kinder, interessante Gespräche garantiert.

Britta Teckentrup: „Worauf wartest du? Das Buch der Fragen“, Jacoby & Stuart, 192 Seiten, 22 Euro, ab 6 Jahren

 

Geschieden

 PR

Die Eltern trennen sich, und es ist furchtbar. „Wie ein Weltuntergang.“ – „Ich habe es nicht geglaubt.“ – „Es ist doof, dass wir nun umziehen müssen.“ Das ­sagen Kinder, die Jan von Hol­leben fotografiert hat. Ein Mädchen inmitten von Herzen fragt: „Warum tut mein Bauch so oft weh?“ Der Betrachter ahnt, warum. Der Psychologe Arne Jørgen Kjosbakken beantwortet die über 30 Kinderfragen gut verständlich. Ganz wichtig: „Auf keinen Fall bist du schuld.“

Neufeld / Kjosbakken / von ­Holleben: „Und was wird jetzt mit mir?“, Gabriel-Verlag, 96 Seiten, 9,99 Euro, ab 8 Jahren

 

Gebastelt

 PR

Ein Sektkorkendraht mit Transparentpapier, fertig ist der Lampenschirm fürs Puppenhaus. Claudia Scholl verwandelt Müll in Spielzeug, sie ist Künstlerin, Illus­tra­torin und Grafikdesignerin. Sie bas­telt Staubsauger, einen Flaschenautomaten, einen Ticketshop. Links die Anleitung, rechts tolle Fotos von Anita Back. De­finitiv kein blödes Bastelbuch.

Claudia Scholl: „Inselwelt und Ritterburg“, Haupt-Verlag, 144 Seiten, 24,90 Euro, ab 5 Jahren

 

Erinnert

 PR

„Weißt du noch?“, sagt die alte Frau zu ihrem Mann. „Manchmal rutschte ein Tropfen zwischen den Blättern hindurch, und wir haben ihn mit der Zunge aufgefangen.“ Zwölf solcher magischer Erinnerungen hat Zoran Drven­kar eingefangen, wunderbar illustriert von Jutta Bauer: schwarz-weiß das alte Paar, strahlend bunt die Kindheitsszenen.

Zoran Drvenkar / Jutta Bauer: „Weißt du noch“, Carl Hanser, 32 Seiten, 14 Euro, ab 5 Jahren

 

Geschrieben

 PR

Die Giraffe langweilt sich so in der Savanne. Sie beginnt eine Brieffreundschaft mit einem Pinguin. Ein Pelikan ist der Postbote, der Weg in die Walsee ist sehr weit. Giraffe und Pinguin fragen einander Löcher in den Bauch und versuchen, sich vorzustellen, wie der andere aussieht. Ein Besuch schafft Klarheit. Jörg Mühle setzt alle Figuren und die gegensätzlichen Landschaften dieses kleinen Brief­romans perfekt in Szene.

Megumi Iwasa / Jörg Mühle: „Viele Grüße, Deine Giraffe“, Moritz, 112 Seiten, 10,95 Euro, ab 6 Jahren

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.