Politik und Gesellschaft

Politik und Gesellschaft
Nichts ist alternativlos!
Die Zukunft ist offen. Claus von Wagner im Video:
Die goldene Regel
Menschenpflichten sind so wichtig wie Menschenrechte, werden aber immer wieder vergessen. Aleida Assmann holt
"Töchter gehören in die Schule"
In Malawi werden sehr viele Kinderehen geschlossen. Eine energische Frau ist dabei, das zu ändern
Was macht eigentlich... Amin Ballouz, 58, der Landarzt aus der Uckermark, der so "jut piekt"?
Stein mit Hakenkreuz: Der beliebte Landarzt aus dem Libanon in der Uckermark hat Angst

Alle Inhalte zu: Politik und Gesellschaft

Es gibt immer noch typische Männer- und Frauenberufe. Käme es Ihnen seltsam vor, ...
Wie reagieren auf einen demokratisch gewählten Präsidenten, der Bomben wirft, Ausländer in Angst versetzt, Familien spaltet?
"...und ich bin bereit, mitzuwirken", sagt der 93-jährige Israeli Uri Avnery. Seit Jahrzehnten ruft er seine Landsleute zu Kompromissen auf – für den Frieden
Der Wahlkampf macht diesen 36. evangelischen Kirchentag besonders interessant. Themen wie Ökowende, Armutsflüchtlinge, Europas Zukunft, Islamfeindlichkeit oder Politikverdrossenheit sind klassische Kirchentagsthemen - und jetzt besonders wichtig
Margarete Stokowski und Konstantin Wecker haben bei unserem Schnellfragespiel mitgemacht – und interessante Antworten vor der Kamera gegeben.
Plakatmotiv der Kampagne FluchtGedenken gegen das Sterben im Mittelmeer
"Wir dürfen uns nicht an dieses tausendfache Sterben gewöhnen"
157 Gemeinden hatten sich beworben. Die Jury hatte es nicht leicht, die Gewinner der chrismon-Gemeinde 2017 zu küren...
Einsame Goldfische und überfüllte Bazare - Auslandspfarrerin Kirsten Wohlandt erlebt das Frühlingsfest in Teheran
Kann man nach der Wahl in den Niederlanden wirklich aufatmen? Noch nicht ganz, meint Auslandspfarrerin Susanne Mathis-Meuret aus Den Haag
18 Morde am Tag, marodierende Jugendbanden - und eine Kirche, die sich gegen die Gewalt stellt. El Salvador ist ein gefährliches Land. Auslandspfarrer Markus Böttcher begleitete Margot Käßmann bei ihrem Besuch.