Reformationsbotschafter

thema_reformationsbotschafter

Frauke Ludowig, Reformations-Botschafterin anlässlich des Reformationsjubiläums 2017. Fototermin am 11.04. 2016 in Köln, RTL Gebäude.
Filmdreh mit dem Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen GmbH (ekn)

Foto: Foto: Patrick Desbrosses

Reformationsbotschafter

2017 feiern die Protestanten 500 Jahre Reformation. Prominente Menschen erklären, warum sie mitfeiern: Auf dieser Seite finden Sie im Laufe des Jahres 2017 immer mehr prominente Menschen, die in Text, Bild und Ton erzählen, was ihnen an der Reformation wichtig ist.

Heute mischt man sich seinen Glauben selbst zusammen, sagt Schauspielerin Anke Sevenich. Wie im Coffeeshop
Das sagen unsere prominenten Reformationsbotschafter zum Thema "Freiheit"
Der Musiker, der den Wiederaufbau der Frauenkirche vorantrieb, weiß, welche Kraft das Reformieren haben kann

Mehr zum Thema

Luther war fleißiger Briefeschreiber. Höchste Zeit, dass er jetzt mal Post von Eckart von Hirschhausen bekommt
Gundula Gause setzt auf Beständigkeit. Und auf Vertrauen zu anderen
Moderatorin Frauke Ludowig über die Bedeutung der Reformation und was sie Luther in ihrer Sendung fragen würde
Jürgen Klopp spricht über seinen Glauben, Jesus Christus und die Kirche
Das Reformationsjubiläum wirft seine Schatten voraus, vor allem in Bezug auf den Kult um die Figur des Reformators

Weitere Themen

Osterkerzen

Gründonnerstag ist der Tag des Abendmahls und somit auch das Symbol der sicht- und spürbaren Gemeinschaft der Christen. Lesenswert, was Susanne Breit-Keßler dazu in Ihrer Online-Kolumne "Mahlzeit" formuliert hat. Die Karwoche, die Tage vor Ostern sind zudem der richtige Zeitpunkt, um bei der Fastenaktion "7 Wochen Ohne" Bilanz zu ziehen. Und dann rufen wir einander "Gesegnete Ostern!" zu.

Reformation geht nur global. Ihre Botschaft gehört keinem Land, keiner Konfession, keiner Glaubenstradition allein. Die Kirchen der Reformation sind so vielfältig und unterschiedlich wie das Leben auch. Und noch lange nicht ist alles gut: Die lettische lutherische Kirche will neuerdings keine Frauen mehr ordinieren, Amerikas Protestanten haben die Rassentrennung noch nicht ganz überwundenDoch es gibt einiges zu feiern: Der Mai ist der Monat des Reformationsjubiläums, in dem sich Veranstaltungen nur so ballen.