Suchergebnisse

Zwei Tage nach seiner Festnahme in Spanien zeigt sich der türkischstämmige Literat Dogan Akhanli immer noch geschockt. Der türkischen Justiz will er die Stirn bieten. Die Bundesregierung steht hinter dem 60-Jährigen.
Die Web-Serie "Die Rekruten" der Bundeswehr wird doch nicht bei RTL II laufen. Das Verteidigungsministerium verhandelt jedoch mit anderen Sendern über eine TV-Ausstrahlung.
Lukas Podolski sei weder Flüchtling noch Schleuser, stellt ein ultrarechtes US-Nachrichtenportal klar und entfernt ein Bild des Fußballers zu einem entsprechenden Artikel. Dessen Anwalt reicht das nicht.
Die moderne Landwirtschaft mit intensivem Maisanbau ist nach einer Langzeitstudie der Deutschen Wildtier Stiftung maßgeblich für den Rückgang der Schmetterlinge verantwortlich.
Der nigerianische Präsident Muhammadu Buhari hat nach langer krankheitsbedingten Abwesenheit versprochen, härter gegen Gewalt, Terror und Kriminalität zu kämpfen. Die Erfolge der vergangenen Monate seien kein Grund sich zurückzulehnen, sagte der 74-Jährige in einer im Fernsehen übertragenen Rede.
Der Kasseler Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD) hat die geplante documenta-Aktion "Auschwitz on the Beach" als "ungeheuerliche Provokation" kritisiert.
Zwölfeinhalb Jahre nach dem Feuertod des Asylbewerbers Oury Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle wollen Aktivisten eine unabhängige, internationale Untersuchungskommission zu dem Fall gründen. Grund dafür sei die mangelnde Transparenz der deutschen Behörden bei der Aufklärung des Todesfalls.
Die große Mehrheit der Arbeitnehmer in Deutschland ist einer Umfrage zufolge mit ihrer Arbeit zufrieden. Rund 88 Prozent der abhängig Beschäftigten waren im Jahr 2015 zufrieden oder sehr zufrieden, wie eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft ergab.
Konflikt ist in einer Demokratie keine Krise, sondern Normalität. So steht es in einem neuen Papier der evangelischen Kirche. Sie fordert zu mehr Lust am konstruktiven Streit auf - und will sich dabei offenbar selbst auch mehr in die Pflicht nehmen.
Es gibt so Tage, an denen möchte man kochen wie für Kinder und essen wie für Kinder - weil alles andere viel zu nervenaufreibend ist.
Die richtigen Balkonpflanzen können beides: Insekten erfreuen und Genussmenschen glücklich machen.
Wieder haben Terroranschläge Europa erschüttert. Die Attentäter griffen Barcelonas Touristenmeile und den Ort Cambrils an und töteten mindestens 14 Menschen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach von "tieftraurigen Stunden".
Die Internationale Organisation für Migration (IOM) warnt vor einer drohenden Flüchtlingskrise in Spanien. "Wenn die Zahl der Flüchtlinge weiter derart steigt, dann könnte sich die Lage zu einem großen Notstand entwickeln", sagte ein Sprecher der UN-Organisation.
Die Wahl von Thomas Bellut für eine zweite Amtszeit als ZDF-Intendant muss nicht wiederholt werden.
Unter den Verletzten des Terroranschlages in Barcelona sind drei Jugendliche aus einer evangelischen Kirchengemeinde in Oberhausen.
Porträt, Selfie, Überwachung im öffentlichem Raum: Das Dresdner Hygiene-Museum begibt sich auf Spurensuche nach Gesichtern. In einer Ausstellung wird von diesem Samstag an das menschliche Gesicht in alltäglichen und historischen Zusammenhängen präsentiert.
"Wieder wurde wahllos gemordet, wieder schreien Schmerz und Hass zum Himmel", erklärt die stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Annette Kurschus, nach den Anschlägen in Spanien.
Die Drogenbeauftragte Marlene Mortler wünscht sich eine Debatte um das Verbot von Alkoholwerbung im gebührenfinanzierten Fernsehen. 7,8 Millionen Menschen in Deutschland konsumierten Alkohol in gesundheitlich riskanter Menge.
Nur bei 16 Prozent der Betroffenen, die 2016 aus der Arbeitslosenstatistik abgingen, sei der Grund eine Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt gewesen, heißt es in einer Antwort der Bundesagentur für Arbeit auf eine Anfrage der Linksfraktion.
Eine Online-Petition gegen den Einsatz von männlichem Badepersonal im Freiburger Loretto-Damenbad ist gescheitert.