Essay

Alle Inhalte zu: Essay
Adam und Eva essen vom Baum. Was kommt? Kein Sündenfall, sondern Lust und Leidenschaft
Von der doppelten Zumutung, das Leid der anderen zu sehen und den brennenden Gott im Herzen zu ertragen
Erst die Toten sehen der Ewigen – oder ihm? – ins Angesicht. Die Lebenden sehen bestenfalls hinterher
Wir besingen den Frieden. Dabei sind die Schwerter noch gar nicht umgeschmiedet. Ein Plädoyer für Widerspruch.
Beste Absicht, aber muss das sein? Der Reformator als Nudel, Playmobil und Quietscheentchen
Manche fühlen sich zu dick, andere zu dünn oder ausgezehrt. Wer will da schon leiblich auferstehen?
Manche Wörter wirken antiquiert. Dabei bezeichnen sie doch etwas Wichtiges. Auch „Sünde“ muss man neu erklären
Gott gibt Kraft. Er fordert Stolz – und Demut: Christen müssen lernen, auch mit den anderen zu leben
Vorsorge ist gut. Aber zu viel Sorge um die Zukunft kann uns in schwere Krisen führen
Gott hat die Juden als sein Volk erwählt. Das sollten auch Christen neidlos anerkennen