Markus Bechtold

Markus Bechtold studierte Publizistik, Soziologie und Politikwissenschaft an der Universität Mainz und machte sein Redaktionsvolontariat beim Südkurier in Konstanz am Bodensee. Anschließend arbeitete er dort vier Jahre als Online-Redakteur überwiegend im Newsroom und war zuständig für überregionale Nachrichten, Cross-Media-Publishing, Social Media, die Community und führte Video-Interviews. Seit August 2011 ist er Redakteur in der Online-Redaktion von evangelisch.de. Dort arbeitet er auch als Videojournalist für chrismon.de. Er war tätig für Tageszeitungen wie die Berliner Zeitung, die Giessener Allgemeine Zeitung, in Online-Medien wie luther2017.de, Rhein-Main.Net und der Gruppe Deutsche Börse, den Radiosender Hit Radio FFH und das ZDF in Mainz. Markus Bechtold interessiert sich für gesellschaftliche und sozialpsychologische Themen, für Menschen und wie sie miteinander umgehen.

Alle Beiträge von Markus Bechtold

Sieben Wochen ohne Hektik und Sofort
Sieben Wochen innehalten und sich gegen den Zeitdruck stemmen: Arnd Brummer, Geschäftsführer von "7 Wochen Ohne", Lektorin Andrea Wicke und Redakteurin Hanna Lucassen resümieren die zu Ende gehende Fastenzeit, die unter dem Motto "Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort" stand.
"Kein Beruf ist Gott wichtiger als andere"
2017 jährt sich der Beginn der Reformation zum 500. Mal. Aber was gibt es da eigentlich zu feiern?
Eine faszinierende Gestalt mit Licht und Schatten
Was für ein Mensch war Martin Luther? Eine faszinierende Persönlichkeit? Oder eher abschreckend?
"Deutschland muss besonders für die Schwachen einstehen"
Wie Kirchen die Grundlage Europas mit Leben füllen können, sagt Heinrich Bedford-Strohm im Interview
Wie Katharina von Bora Martin Luther unterstützte
Kirchenhistoriker Prof. Christoph Markschies erzählt, warum es nicht egal war, dass der vormalige Mönch Martin
Stille Nacht?
Kirchenglocken sind nicht gerade leise. Das Läuten nachts verbieten? Ursula Ott und Eduard Kopp streiten...
Wo sich ein Besuch zum Reformationsjubiläum lohnt
Ein Besuch in Wittenberg zum Reformationsjubiläum ist ein Muss. Aber welche Städte sollte man noch besuchen?
Zu Besuch beim Studenten Luther
Das Jubiläum der Reformation kann man natürlich überall feiern. Nahe kommt man ihr aber nur an einigen Orten.
Akzente des Glaubens
Um die christlichen Konfessionen wurden einst Kriege geführt. Wie ernst sollten uns ihre Grenzen heute sein?
Meine Lieblingsbibel? Ist in Großschrift!
#meine Bibel - die Lieblingsbibel von Christoph Markschies ist gut lesbar - auch in der Dämmerung!