#JedenDrittenTag gegen tödliche Gewalt an Frauen

epd-bild/Steffen Schellhorn

Gewaltopfer brauchen mehr Hilfe

Gewaltopfer brauchen mehr Hilfe

Mit der Kampagne #JedenDrittenTag wollen die UN auf die dramatischen Folgen häuslicher Gewalt aufmerksam machen. In Deutschland stirbt nach UN-Angaben etwa an jedem dritten Tag eine Frau durch die Gewalt ihres Partners.

Bis zum 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, wolle man daran erinnern, erklärte das deutsche Komitee der UN-Frauenorganisation UN Women am Dienstag in Bonn zum Start der Kampagne. Dazu werde ein kurzer Video-Spot auf Infoscreens in U-Bahnhöfen in Bonn und Berlin sowie als Banner auf Online-Plattformen zu sehen sein.

Mehr Plätze in Frauenhäusern

Die Bundesregierung müsse ihr Konzept zum Schutz von Frauen und für die Hilfe von Opfern verbessern, forderte UN Women Deutschland. Dazu habe sich die Bundesrepublik mit der Ratifizierung der Instanbul-Konvention verpflichtet, erklärte die Komitee-Vorsitzende Karin Nordmeyer. Nötig seien etwa eine ausreichende Zahl von Plätzen in Frauenhäusern und bedarfsgerechte Anlaufstellen mit Ärzten, Sozialarbeitern und Beratern für die Opfer von struktureller, sexueller, physischer oder psychischer Gewalt. Für die Kampagne stütze man sich auf eine Studie des Bundeskriminalamtes für das Jahr 2016.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.