epd film

Christuskirche, Mannheim, Samstag, 19 Uhr

24.02.2011

Zur Gemeinde

Christuskirche
Werderplatz 15
68161 Mannheim

Tel.: 0621/412482
Fax: 06 21/415891
pfarramt [at] christuskirchemannheim [dot] de
www.christuskirchemannheim.de

Bewertung

  • Liturgie:
  • Predigt:
  • Musik:
  • Atmosphäre:

Der Kirchgang beginnt mit einer Schnitzeljagd. Rund um die Christuskirche lotsen Pfeile zum Seiteneingang. Wer ihn findet, wird mit einem Schokoriegel begrüßt. Eine süße Einstimmung auf den Jugendgottesdienst zum Thema "Fast Food". In der Mannheimer Kirche werden seit 2002 vier Mal im Jahr in der Reihe "Update" Gottesdienste für junge Menschen ­zwischen 13 und 30 Jahren gefeiert. Der Gemeindesaal ist mit 100 Jugendlichen gut besucht.

19 Uhr. Licht aus. Die "Update"-Nachrichten beginnen. Der Videoclip ist im Stil der Tagesschau gestaltet. Witzige Beiträge beschäftigen sich mit Fast Food. Die Wirtschaftsnews be­richten zum Beispiel von Guthaben auf den Hüften. Applaus. Dann rockt die Band los: Gitarre, Schlagzeug, Bass, Keyboard. Vier Mädchen singen "We're singing for the glory of the risen king Jesus." Text und Übersetzung werden auf der Leinwand eingeblendet. Nun folgt eine Quiz­runde mit Guido und Daniel: Das heitere Kalo­rienraten leiten sie in ein Gebet über: "Danke, dass wir Spaß haben können und Du bei uns bist." Dann legen wieder die Musiker mit dem Charme einer Abiband los: "Herr, Du allein gibst mir Freude, die von innen kommt." Klingt nicht immer perfekt - aber der Funke springt über. Im Publikum stehen viele auf, klatschen mit.

Kurze Umbaupause für das Anspiel: Ein ­Pärchen findet kaum noch Zeit füreinander. Stress im Büro, das alltägliche Chaos. Beide ­fühlen sich reif für die Insel. Szenenwechsel: Selbst im Urlaub fällt das Abschalten schwer. Dem Pärchen gelingt es nicht, einander zuzuhören und miteinander zu reden. Stress und Hektik - wie finde ich raus aus dem Hamsterrad?

Tipps gibt's in der Predigt, die Pfarrer Gerrit Hohage von der Bonhoeffergemeinde in Hemsbach hält. Das rote Hemd trägt er über der Jeans. Humorvoll, aber auch mit eindrücklichem Ernst redet Hohage zu den Jugendlichen. "Kennt ihr das? Man rennt und rennt, kommt nicht zur ­Ruhe." Vollgepackte Stundenpläne, Stress im Job, in der Freizeit. Hohage erzählt von Martha. Die schuftet in der Küche, um Jesus zu bewirten. Und ihre Schwester? Statt zu helfen, sitzt Maria bei Jesus, hört ihm zu. Als Martha klagt, meint Jesus, Maria habe das gute Teil gewählt. Kurzum: Arbeit einfach auch mal Arbeit sein lassen.

Die Bibel hilft beim Entschleunigen, sagt Hohage: innehalten, ruhig werden, über die Worte nachdenken, das Gute im Leben erfassen. "Gott möchte uns das Leben schenken, das Ewigkeit verspricht", betont Hohage. "Amen!" Applaus, Musik, Abkündigungen: Alle sind nun ins Bistro eingeladen, nächster "Update"-Gottesdienst am 22. Januar. Nach Vaterunser und Segen rockt noch mal die Band. Der Ohrwurm "Gott hört dein Gebet" klingt auf dem Heimweg nach.

Lesermeinung hinzufügen

Lieber Kommentarschreiber - hier können Sie Ihren Namen eingeben (gerne ihre wirklichen Namen). Wenn Sie das Feld nicht bearbeiten, erscheinen Sie für andere Leser als "Gast"
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Bitte geben Sie die im Bild dargestellten Buchstaben (ohne Leerzeichen) ein.

 

Die chrismon.de-Redaktion behält sich vor, Kommentare, Blogs, Wikis und andere Formen von User-Äußerungen zu löschen, vor allem wenn sie gesetzeswidrig sind, Persönlichkeitsrechte verletzen, sich gegen Privatpersonen richten oder sachfremd sind.