Lesermeinungen

vor 1 Monat 4 Tage
Thea Schmid
Ich kenne viele Unterschiede zwischen einem IS-Kämpfer und einem Weihnachtsliedschmetterer. Ich kenne auch viele Unterschiede zwischen einer Ameise und einem Elefanten. Ich bin mir sicher, dass die...
vor 1 Monat 4 Tage
Gast
Ich weiß, welche Kräfte man freisetzten kann, aber ich weiß auch, dass man diese Kräfte nicht feil bieten kann / darf, wie das hier geschieht. Es ist ein Geschenk Gottes, selbst wenn man glaubt, zu...
vor 1 Monat 4 Tage
Ulrike Beese
Eine schöne und gelungene Hülle! "Die Farbe des Schubers stehe für die "Farbe der Frauenbewegung schlechthin". Nun schmückt sie ausgerechnet die neue Lutherbibel, die nur winzige...
vor 1 Monat 5 Tage
Friedrich Feger
Die Aufforderung, selber zu denken, ist so klar, wie die Anordnung, selber zu atmen oder zu frieren. Weder das Atmen noch das Denken noch das Frieren lassen sich delegieren. Bei einem Gedanken ist...
vor 1 Monat 5 Tage
Bruno Lehmann
494 Seiten sollten jedem Skeptiker und Dummschwätzer aufzeigen, dass Problem ist das menschliche Herz! Der Herr Jesus möge es schenken, dass Menschen die Wahrheit erkennen können und so vor der...
vor 1 Monat 6 Tage
Klaus-Peter Baumgardt
Sie haben bei dem Thema gut Lachen - Andere fallen auf die Versprechungen herein und ernten den Frust. Ansonsten setzt sich die Erkenntnis, dass es beim Abnehmen um ein komplexes Problem geht, ohne...
vor 1 Monat 6 Tage
Monotonie
"Sei nicht träge! Steh morgens auf ! , Don`t cry, tu was, wie die feministische Theologie den Frauen sagt" Selber denken . :-) Angel
vor 1 Monat 6 Tage
Adam Mair
Kleine unsachliche Vorbemerkung: Ihr Hinweis auf BWV 9 lässt in mir das ziemlich aparte Bild aufsteigen, dass Sie zur höheren Ehre Gottes im Kirchenchor singen. Gut Ton! Zur Sache: Ich hoffe, Sie...
vor 1 Monat 1 Woche
Friedrich Feger
Könnten Sie mir bitte einen heißen Tipp geben, was an diesem vor sieben Jahren geschriebenem Artikel cool ist? Friedrich Feger
vor 1 Monat 1 Woche
Thea Schmid
Nein, ich habe den an Aufmüpfigkeit anklingenden Schlenker keineswegs überlesen. Sein taktischer Gehalt ist kein Geheimnis. Wenn schon Missstandsbeseitigung, also das herrschaftsdienliche Behandeln...
vor 1 Monat 1 Woche
Paul
Echt Cool
vor 1 Monat 1 Woche
G.L.
"(,,,) das Unterste also nach oben gekehrt wird. " Was ist gut daran ? Gar nichts, denn Kriege werden geschürt. Weil keiner heute mehr die frohe Botschaft hören will. Warum ? " Weil...
vor 1 Monat 1 Woche
Gast RLScPGaz"W
Und Herr Zirom behauptet, hier gäbe es kein Chaos ? Vielleicht sollte ich klarstellen, was ich meine : 1. Bitte die Texte genau lesen, denn immer wieder merke ich, dass voreilige Schlüsse gezogen...
vor 1 Monat 1 Woche
Gast RLScPGaz"W
Sie, Herr Zirom, haben wohl mit meiner Antwort nicht gerechnet ? Tut mir leid, Sie enttäuschen zu müssen. Was mich aber sehr bekümmert ist die Unfreundlichkeit. Guten Tag !
vor 1 Monat 1 Woche
Förster
Liebe Leser, aus einer Vielzahl von Begegnungen kann ich bestätigen, dass die Erklärungen von Prof. Vieweger schlüssig und einleuchtend sind und die Bibel nicht widerlegen. Dass der Leidensweg Jesu...
vor 1 Monat 1 Woche
Adam Mair
Vielleicht haben Sie, liebe Frau Schmid, im Artikel überlesen, dass "das Unterste also nach oben gekehrt wird". Wollen Sie da nicht anbeißen? Sie sollten nicht unterschätzen, was wir...
vor 1 Monat 1 Woche
Max Zirom
Weder der Autor noch sonst jemand hat ein Kommunikations- oder sonstiges Chaos angerichtet. Hier wird diskutiert und, wie landesüblich, dabei auch die eine oder andere Unsachlichkeit und unhöfliche...
vor 1 Monat 1 Woche
Leserbrief
Die Depression überfällt keinen Patienten, sie entsteht aus Ängsten. Die nur an Profit orientierte Pharmaindustrie suggeriert den gut gläubigen Medizinern: Depression ist eine Stoffwechselstörung des...
vor 1 Monat 1 Woche
Thea Schmid
Sie sprechen es erfreulich klar aus, lieber Herr Mair, wofür das Hoffen, insbesondere das Hoffen auf Gott, gut ist. Missstände sollen beseitigt werden. Wer von Missständen spricht, hat für das Ganze...
vor 1 Monat 1 Woche
Gast RLScPGaz"W
Ja, schon, aber es gibt die Hl Veronika , z.B. als Jüngerin Jesu, die Veronika mit dem Schweißtuch, die das Abbild seines Antlitzes bei sich trug, weil sie Jesus nicht von Ort zu Ort folgen konnte....