Lesermeinungen

vor 2 Wochen 5 Tage
Friedrich Feger
Lieber Herr Ockenga, an den Wutbürgern stört Sie also deren angeblicher unangebrachter Optimismus, nicht der Inhalt der Wut und sonstiger politischer Ambition. Dieses Beispiel für die gepriesene...
vor 2 Wochen 6 Tage
Reiner Squarr
Der Titel ist leider verfehlt, da keine einzige Meinung eines Schotten, noch nicht einmal ein e Meinung eines mit der deutschne Gemeinde sehr verbundenen Schotten wörtlich zitiert wird. Nabelschau...
vor 2 Wochen 6 Tage
Pippilotta
oder zumindest, dass Sie das Buch von Michael Ende lesen...vielleicht fallen Ihnen die grauen Herren in Ihrem Leben dann wieder auf, die Ihnen alles rauben, was glücklich und das Leben ausmacht. Und...
vor 2 Wochen 6 Tage
Ockenga
Lieber Herr Seedorf! Ihre Wünsche höre ich wohl, allein mir fehlt der Glaube daran, dass es möglich sein sollte, einen Teil der menschlichen Schwächen zu überwinden und durch die Stärken zu ersetzen...
vor 3 Wochen 8 Stunden
Friedrich Feger
Haben Sie Dank für Ihre Erläuterungen, lieber Herr Seedorff! Sie empfehlen mir, dem Leben positiv gegenüber zu stehen. Das ist eine verbreitete und sehr interessante Vorstellung, zu der auch ich mich...
vor 3 Wochen 9 Stunden
Somen
Durch das Thema Prostitution wird offenbar, das in der Wirtschaft keine Regeln gelten, Ehtik nicht beachtet wird und die Rechte mit Füssen getreten werden. Heutzutage wird alles verkauft: Waffen,...
vor 3 Wochen 11 Stunden
Gast.
Ich hoffe sehr, dass es Sie interessiert, was Sie auslösen, es muss sie interessieren. Der Satz "Als politisch grundsätzlich links denkender Mensch tut es mir weh zu sehen, dass diese Leute...
vor 3 Wochen 11 Stunden
Heike Meier
Liebe Frau Schmid, Sie verwenden nun wiederholt den Begriff "Antisemitismus" - und ich weise das zurück. Ich halte das mittlerweile für einen völlig untauglichen Begriff, auch weil Sie...
vor 3 Wochen 11 Stunden
Seedorff
Lieber Herr Ockenga, Sie schreiben am Anfang: "Warum so kompliziert?" Und am Schluss: "Ob es eine andere mediale Konstruktion geben könnte, die diese menschlichen Schwächen vermeidet?...
vor 3 Wochen 11 Stunden
Leserbrief
Es ist schon komisch, daß sich CHRISMON das sonst so sichtbare Bemühen um angemessene Differenziertheit ausgerechnet in Bezug auf "Ostdeutschland" vom Duo Härtling/Khider nehmen läßt. Im Osten wird...
vor 3 Wochen 13 Stunden
Seedorff
Nachdem Sie, lieber Herr Feger, ausführlich Stellung genommen haben, schulde ich ihnen eine Antwort. Chrismon befragt den Medienwissenschaftler Uwe Krüger, nachdem sich schon die Journalistin Ursula...
vor 3 Wochen 14 Stunden
Gisela Putzke
Hallo, ich suche Sabine Langrock aus Hoheneck und Annette Bahner, denen ich meinen Dank ausprechen möchte, für Ihre Hilfe und alles was sie für mich getan haben Leider kam ich aus persönlichen...
vor 3 Wochen 16 Stunden
Adam Mair
Ich kann Sie beruhigen, liebe Frau Schmid. Ich habe überhaupt keinen Draht zum Feuerwehrkommandanten, schon gar keinen heißen. Ihre Einschätzung der Flüchtlingspolitik der BRD-Regierung haben Sie,...
vor 3 Wochen 17 Stunden
Leserbrief
Die   ersten   Lebensjahre   sind   besonders   prägend.   Da   entwickelt   ein  Kind vor  allem  Urvertrauen  und   ein  Gefühl   von    Geborgenheit,  Sicherheit   und   Verlässlichkeit.  Daher  ...
vor 3 Wochen 18 Stunden
Ockenga
Liebe Herren Seedorf und Feger! Warum so kompliziert? Neben vielen anderen, betreiben auch Pfarrer und Journalisten ein ähnliches „Geschäft“. Es ist die Suche nach der ultimativen Wahrheit, in der...
vor 3 Wochen 19 Stunden
F. Ehring
Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre dargestellten Meinungen. Nach meinen Erfahrungen kann ich die recht deutliche Ablehnung von Frau Wend und Herrn Dufter nicht teilen. Was die Zwei...
vor 3 Wochen 19 Stunden
Therese Fischer
Ein Zusatz: Machen Sie ihrem Kind eine Vorfreude -- es geht spielen: mit den Legosteinen, mit dem kleinen Mädchen (sagen wie es heißt), ... / Heute mittag gibt es (vorher fragen) das leckere xy-Essen...
vor 3 Wochen 21 Stunden
Therese Fischer
Vorab: ich bin gelernte Erzieherin, habe nur ehrenamtl. in diesem Beruf gearbeitet (Schwerpunkt 3-6-9J., Kindergarten + Kindergottesdienst), zuletzt indirekt vor über 20 J. als Tast- (Blinden-)...
vor 3 Wochen 1 Tag
Friedrich Feger
Da Sie, lieber Herr Seedorff, auf Antwort warten, hier bitte. Wer den Medien heiße Tipps gibt, was sie tun und lassen sollten, egal ob als Leser oder als sogenannter Medienwissenschaftler, will...
vor 3 Wochen 1 Tag
Seedorff
Die negative Meinung über die Medien ist vermutlich auf den Versuch der Meinungsmache zurück zu führen. Man kann leider nicht verlangen, dass ein Journalist angibt, wann er die Meinung seines...