Lesermeinungen

vor 2 Wochen 4 Tage
Hans Schlicht
Selbstverständlich habe ich noch Fragen, lieber Herr Ockenga. Sogar viele. Hier die erste: Sie haben geschrieben: "dass es gut geht". Was soll denn dieses "es" sein, dem mit...
vor 2 Wochen 5 Tage
Ockenga
Wenn man so schlicht denkt und danach handelt, dann darf man auch keine Reise unternehmen, weil man ja nie wissen kann, was passiert. Noch Fragen?
vor 2 Wochen 5 Tage
Eliane Zimmermann
Einer der besten Artikel zum Thema, den ich je gelesen habe, geht in die Richtung wie Prof. Borasios Bücher, gut dass es solche Forscher gibt. DANKE! (Habe gerade mein sechstes Buch über...
vor 2 Wochen 5 Tage
Andrea Fonk
Vielen Dank an Christine Holch für das ausgezeichnete Interview mit Herrn Professor Gottschling. Klare Worte, die Anlass zur Hoffnung geben, sobald die palliativ und schmerztherapeutisch...
vor 2 Wochen 5 Tage
Hans Schlicht
Lieber Herr Ockenga, Sie schreiben: "es ist vollkommen normal, dass das Unbekannte unbekannt und deshalb auch unbegreiflich ist". Es ist in der Tat erstaunlich normal, dass das Unbekannte...
vor 2 Wochen 5 Tage
Leserbrief
Guten Tag, Frau Lucassen, haben sie herzlichen Dank für den eindrucksvollen Artikel über das Haus der Zukunft in Bremen Lüssum und über Frau Binne. Wir kennen das Haus, Frau Binne und die dortigen...
vor 2 Wochen 5 Tage
Leserbrief
Sehr geehrte Damen und Herren, ich finde es sehr begrüßenswert und mutig, daß Bischof Bedford-Strohm bereit war, dieses Interview zu veröffentlichen. Es war bitter notwendig, einmal eine andere...
vor 2 Wochen 5 Tage
Leserbrief
Sehr geehrte Damen und Herren, das so bedrückende wie hoffnungsvolle Interview mit Herrn Prof. Dr. Gottschling zum Thema Palliativmedizin müßte Pflichtlektüre für alle Arzte (gerade die "alten") und...
vor 2 Wochen 5 Tage
Manon Priebe
Sehr geehrte Damen und Herren,   die beiden Beiträge „Sterben kann sehr schlimm sein“ und „Begegnung“ habe ich mit großem Interesse gelesen. Sie waren von besserer Qualität als alle Artikel meiner...
vor 2 Wochen 5 Tage
Leserbrief
Sehr geehrte Frau Holch,   vielen Dank für Ihren Artikel. Viel Neues erfuhr ich; allein an einem Punkt möchte ich einhaken: der unbeschreiblichen Angst vor Hirntumoren, die meist ungeheuer...
vor 2 Wochen 5 Tage
Leserbrief
Warum wird Frau Schwaetzer nicht konkreter, wenn es um Friedenspolitik geht? Zum Beispiel Verurteilung der illegalen Kriege von Vietnam, über Irak, Libyen bis Syrien. Klares Nein zur geplanten...
vor 2 Wochen 5 Tage
Ockenga
Zweiffellos muß die Menschlichkeit auch in der Gosse einen Zipfel Heimat haben. Aber Gott ist kein Teil der Gosse. Muß sich Frau A*** unbedingt des Wortschatzes ihrer Kindertube bedienen, um ihren...
vor 2 Wochen 5 Tage
Thea Schmid
Nein, lieber Herr Mair, sich auf den Glauben einlassen heißt gerade nicht, ihn kennen zu lernen. Es heißt, für ihn Partei zu ergreifen. Danach ist eben kein sachgerechtes Urteil mehr möglich, sondern...
vor 2 Wochen 5 Tage
Katrina
Mir gefällt der Blog sehr, ich würde gerne mehr darüber lesen, entspricht er doch genau dem was ich auch mit afghanischen Jungs erlebe oder erlebt habe. Und mich verletzt es sehr, wenn diesem Ehepaar...
vor 2 Wochen 6 Tage
Cathy Miller
Genau das ist die Kernfrage. Die hat die EKD jetzt seit 10 Jahren - ausgerechnet zum Reformationsjubiläum- ignoriert. Die Steuerungsgruppe Reformprozess, die ihre Aufgabe ohne Evaluation aufgab und...
vor 2 Wochen 6 Tage
Idelette Burre
Hand aufs Herz, liebe evangelische Publizistik mal Datenjournalismus-Basics: Wieviele Werbeagenturen wurden beschäftigt? Wieviel content-marketing betrieben, wieviel Online-Werbung eingekauft? Und...
vor 2 Wochen 6 Tage
OCKENGA
Zitat: "Das Eigenartige am Glauben ist: Man kann nur über ihn urteilen, wenn man sich auf ihn eingelassen, ihn erfahren hat." Eigenartig (seltsam?) ist daran nichts, denn es ist vollkommen...
vor 2 Wochen 6 Tage
Susanne Albers
Erinnern wir uns an das Paradies. Gott macht ein Paradies für Adam und Eva. Und er ist gemein: Er pflanzt einen Baum mit verbotenen Früchten in das Paradies. Davon dürft ihr nicht essen, sagt er....
vor 3 Wochen 6 Stunden
Birgit Siller
Eine schöne Geschichte und ich wünsche der Familie und den Pflegejungs alles Gute - aber ich befürchte, dass der kulturelle und religiöse Hintergrund der jungen Männer zu wenig ernst genommen wird....
vor 3 Wochen 7 Stunden
Marianna Pietropaolo
Guten Abend, also Hirntumor-Mensch, im Ausland lebend, mit schwersten Beeinträchtigungen durch OP, Bestrahlungsschäden und chronischen, teils stärksten Schmerzen, gibt Ihr Artikel Hoffnung, da ich im...