Lesermeinungen

vor 1 Woche 4 Tage
Ockenga
Könnte es nicht auch andersrum sein? Gab und gibt es nicht zuerst eine Krise der Leser, Hörer und Seher und hat sich die Presse diesem neuen Niveau vielleicht zu sehr gebeugt, um nicht noch mehr Abos...
vor 1 Woche 5 Tage
Friedrich Feger
Die gelobte Nüchternheit des erwähnten, aber nicht verlinkten Artikels, besteht in Unkenrufen folgenden Kalibers: In Flüchtlingsheimen steht demnächst terroristischer Bombenbau auf dem Lehrplan und...
vor 1 Woche 5 Tage
Gast.
Soeben habe ich einen Artikel von Alexander Kissler, dem Leiter des Kulturressors bei "Cicero" zum Thema "Flüchtlingsheime in der Kritik : Dämliche Deutsche ? ", gelesen. Sein...
vor 1 Woche 6 Tage
Gast.
Ich glaube nicht, dass es schadet, wenn man eine Situation von vielen Seiten betrachtet. Und es kann nur von Vorteil sein, unterschiedliche Meinungen zu hören. Ein eindeutiges Ja ist nicht immer...
vor 1 Woche 6 Tage
Dirk von Nayhauß
Sehr geehrte Frau Putzke, vielleicht kann Ihnen der Kreis der Hoheneckerinnen weiterhelfen, den Kontakt finden Sie hier: http://gedenkstaette-hoheneck.jimdo.com/kontakt/ Ich wünsche Ihnen alles Gute...
vor 1 Woche 6 Tage
Leserbrief
Frau Schwaetzer meint, der Schutz der Schwachen sei am besten in einer repräsentativen Demokratie gewährleistet. Ihre Aussage ist falsch, wie sich historisch belegen lässt. Wer hat denn den...
vor 1 Woche 6 Tage
Ockenga
Was alles so dahingesagt wird. Zitat OC: "Wie die Wutbürger zu glauben, dass jedes Problem prinzipiell positiv lösbar ist und nur die Parteien das nicht wollen, ist ebenfalls Illusion....
vor 1 Woche 6 Tage
Hubert Popp
Es gab keinen Sündenfall , die beschriebene Geschichte ist eine einfache literarische Erfindung damaliger hochaggressiver Theologen ! Katholisch besehen ist es die...
vor 1 Woche 6 Tage
Gast
Nun er könnte fast Recht haben , dieser Papst , denn er trägt genau so viel Göttlichkeit in sich wie Jesus ! Nun die katholische Gottessohn - Darstellung , nicht nach der ungenauen biblischen...
vor 2 Wochen 3 Stunden
A. Weiland
Ich bin erschüttert von den angreifenden Kommentaren. Ich bin mir sicher, dass Sie alles richtig gemacht haben. Hören Sie auf ihr Bauchgefühl und lassen sich bitte keine Horrorszenarien auf schwatzen...
vor 2 Wochen 5 Stunden
Gast
Interessant ist auch folgender Artikel, der beschreibt wie eine uralte Tradition verkam und Frauen zu Prostiutierten degradiert wurden. Perversion der Tradition- Missbrauchte Tänzerinnen in Indien...
vor 2 Wochen 10 Stunden
Frank
Hallo Uwe, ich bin leider erst in den letzten Tagen auf diese Seite gestossen. Auch ich habe, Mitte der 60er Jahre, also da. 6 jährig, den 6 wöchigen Aufenthalt als traumatisch und erniedrigend...
vor 2 Wochen 13 Stunden
Frank
ich habe neulich mit meiner Frau über Kurerfahrungen gesprochen. Meine Erfahrungen beschränken sich auf 2 Wörter: Kinderheim Agra. Ich war damals ca. 6 Jahre alt und kann mich natürlich auch an...
vor 2 Wochen 13 Stunden
Thea Schmid
Was den damaligen Willkommensrummel betrifft: Jemanden, der durstig aus dem Zug steigt und sich mit den Sitten der Eingeborenen nicht auskennt, eine Flasche Joghurtgebräu zu reichen und ihm das...
vor 2 Wochen 1 Tag
Gast.
Der Vorwurf scheint aufzugehen, vor allem, wenn man zwischen Lüge und Wahrheit kaum mehr unterscheidet.
vor 2 Wochen 1 Tag
Gast.
"Allein "die Knoblauchfahne" ist so unschön, dass ich den Artikel nur ungern lesen würde. Und das hat rein gar nichts mit Diskriminierung zu tun. Ich mag den reisserischen Journalismus...
vor 2 Wochen 1 Tag
Friedrich Feger
Lieber Herr Ockenga, an den Wutbürgern stört Sie also deren angeblicher unangebrachter Optimismus, nicht der Inhalt der Wut und sonstiger politischer Ambition. Dieses Beispiel für die gepriesene...
vor 2 Wochen 2 Tage
Reiner Squarr
Der Titel ist leider verfehlt, da keine einzige Meinung eines Schotten, noch nicht einmal ein e Meinung eines mit der deutschne Gemeinde sehr verbundenen Schotten wörtlich zitiert wird. Nabelschau...
vor 2 Wochen 2 Tage
Pippilotta
oder zumindest, dass Sie das Buch von Michael Ende lesen...vielleicht fallen Ihnen die grauen Herren in Ihrem Leben dann wieder auf, die Ihnen alles rauben, was glücklich und das Leben ausmacht. Und...
vor 2 Wochen 2 Tage
Ockenga
Lieber Herr Seedorf! Ihre Wünsche höre ich wohl, allein mir fehlt der Glaube daran, dass es möglich sein sollte, einen Teil der menschlichen Schwächen zu überwinden und durch die Stärken zu ersetzen...