Lesermeinungen

vor 2 Wochen 3 Tagen
Leserbrief
Danke an die Chrismon-Redaktion für den sehr beeindruckenden Artikel über die "amerikanischen Superhelden". Die anschließende Betrachtung von W. Kaminer : ebenfalls sehr lesenswert. Allerdings muss...
vor 2 Wochen 4 Tagen
G.L.
Der Missbrauch ist kein Tabu, schon lange nicht mehr. Für viele Menschen mag dieses Thema jedoch so ungeheuerlich sein, dass sie tatsächlich davon nichts wissen wollen. Das ist schlimm, nämlich der...
vor 2 Wochen 4 Tagen
Leserbrief
Sehr geehrte Redaktion, vielen Dank für den hochinteressanten und klugen Beitrag „Wissen wir überhaupt, wer Gott ist“. Sehr gut gefallen hat mir, was Ihr Autor Eduard Kopp zu den – ebenso...
vor 2 Wochen 4 Tagen
Leserbrief
Dem Beitrag von Frau Ott stimme ich voll zu! Sie könnten noch das inflationär auftauchende "genau" (statt ja, richtig, stimmt , gewiss usw.) erwähnen. Karl Schreiber
vor 2 Wochen 4 Tagen
Leserbrief
Sehr geehrte Frau Ott, Ihr Beitrag "Bitte nicht mehr dauernd gerne sagen" spricht mir aus der Seele. Ich würde ergänzen: "... und bitte ebenso wenig dauernd alles gut sagen". Das nämlich kommt daher...
vor 2 Wochen 6 Tagen
Heike Lamprecht
Liebes chrismon-Team, ich wollte Euch dafür danken, dass Ihr diesen Artikel gebracht habt. Ein Freund von mir hat "Die Welt" abonniert und so bekomme ich mehr oder weniger regelmäßig die...
vor 2 Wochen 6 Tagen
Gerd Petzold
Ich stimme ja dem meisten zu. Auch dem Satz, dass man sich "vor Gott nicht abzustrampeln braucht". Aber wieso werde ich dann in fast jeder Predigt "ermahnt" mehr moralischer zu...
vor 2 Wochen 6 Tagen
Adam Mair
Was Sie schreiben, liebe Frau Schmid, weckt in mir den Verdacht, dass Sie gar kein Fan von Güte und Menschenfreundlichkeit sind. Wollen Sie ungütig und menschenfeindlich sein? Oder wie darf ich das...
vor 2 Wochen 6 Tagen
Gerd Petzold
Das soziale Wesen Mensch hat das Bedürfnis sich mit seiner Bezugsgruppe zu identifizieren. Sozialpsychologen nennen dies die in-group. Bindung und Fürsorge beziehen sich (meist) zuerst auf diese...
vor 2 Wochen 6 Tagen
Gerd Petzold
Vielen Dank für diesen Artikel; also für ein Thema, dass man früher als „Schundliteratur“ bezeichnet hätte. Für mich gibt es zwei Phasen des amerikanischen Helden : Nach 45, vor dem Vietnamkrieg :...
vor 3 Wochen 3 Stunden
Wilfried Jonas
Als Sie vor zwei Monaten Ihren Dank aussprachen, daß Diskussionen angestoßen wurden, hatte ich ja aus irrationalen Gründen heraus Hoffnungen. Sie greifen das Thema heute wieder auf und präsentieren...
vor 3 Wochen 1 Tag
Ockenga
Wenn was klemmt stehen alle Räder still. Schlimm wenn dass dann die "Fahrer" nicht zur Kenntnis nehmen wollen. Die irdische Existenz ist ja auch am nächsten. Oder auch: Die unselige...
vor 3 Wochen 1 Tag
Leserbrief
Liebe Redaktion, in der Ausgabe 5/2017 haben Sie "Sieben Schlagzeilen der nächsten 30 Jahre" abgedruckt. Darunter auch "2035:... Erste katholische Pfarrerin geweiht." Das ist freilich doppelt...
vor 3 Wochen 1 Tag
Leserbrief
Liebe Frau Ott, vielen Dank für Ihre treffende Kolumne zum mittlerweile nervigen "gerne". Aber mich nervt schon seit Jahren etwas viel mehr: der permanente, unpassende Gebrauch des Wortes "wo". In...
vor 3 Wochen 1 Tag
Leserbrief
Sehr geehrte Frau Ott, begeistert und mit gewissem Schmunzeln habe ich in der Chrismon- Ausgabe 05.2017  Ihren  Kurz-Beitrag auf Seite 8 unter " Erledigt" bezüglich des inflationären Gebrauchs von...
vor 3 Wochen 1 Tag
Sepp Stramm
Lieber Herr Ockenga, Sie werfen Ihren von Ihnen weniger geschätzten Mitgläubigen unter anderem vor, dass sie ungäubig argumentierten. "...so ungläubig wie hier und an allen anderen christlichen...
vor 3 Wochen 1 Tag
Lieber Herr Thomas 9, Sie bezichtigen einen meiner Glaubensbrüder eines Verstoßes gegen den Paragraphen 9 (orthodoxe, reformierte und jüdische) bzw. Paragraphen 8 (katholische und lutheranische...
vor 3 Wochen 1 Tag
Dr. Peter Barrenstein - Vorsitzender Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer in Deutschland e.V. - macht echt christlich ehrliche Werbung für die Unternehmen: "Tatsächliche Voraussetzungen für...
vor 3 Wochen 1 Tag
Sie haben absolut recht. Doch WIE, ich stelle die Frage als völliger Laie, glauben, oder gedenken Sie dieses zu ändern ? Als Ökonom verfügen Sie sicher über das nötige Wissen, das Know How der...

Seiten