chrismon spezial 150 Jahre Bethel

"Für Menschen da sein": Das ist so ein einfacher Satz. Für den neunjährigen Louis und seine Familie macht es aber einen Riesenunterschied, ob und wie Menschen für ihn da sind.

Ich traf Louis im Kinder- und Jugendhospiz Bethel in Bielefeld. Mir fiel seine Lebensfreude auf, und die hat entscheidend zu tun mit der Atmosphäre dieses Hauses. Hier sammeln junge Menschen und ihre Familien neue Kräfte für die Bewältigung ihres Alltags. Viele hilfsbereite Mit­arbeiterinnen und Mitarbeiter machen dies möglich.

Bethel wird 150 Jahre alt. Die v. Bodelschwinghschen ­Stiftungen Bethel blicken auf die allerersten Anfänge und eine außerordentlich segensreiche Entwicklung zurück. 1867 begann die Arbeit in einem ehemaligen Bauernhaus mit drei epilepsiekranken Jungen. ­

Heute sind die Stiftungen eine der größten diakonischen Einrichtungen in Deutschland, innovativ in ­medizinischen und sozialen, in pädagogischen und wissenschaftlichen Fragen.

Zu danken ist angesichts des großen Erfolgs von Bethel den Mitarbeitenden, den Rat- und Hilfe­suchenden, den Betreuten, den Spenderinnen und Spendern, die alle ihre Rolle in dieser und für diese Gemeinschaft spielen. Lassen Sie sich mitreißen von den Jubiläumsveranstaltungen der ­Stiftungen, die sich über das ganze Jahr 2017 hinziehen: www.bethel.de.

In diesem chrismon spezial 150 Jahre Bethel erfahren Sie vieles über das Zusammenleben in Bethel und ­die Arbeit dort. Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre.

Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen

Print-Exemplare von diesem chrismon spezial sind erhältlich bei: