Auflösung April-Quiz

Regen in Sodom - die Antworten
quiz_1260x708.jpg

Klaas Neumann

Haben Sie's gewusst? Hier finden Sie die richtigen Antworten samt Erläuterungen zum Quiz in chrismon April 2017

1. Frage: Wer lobte das Gelobte Land? 

  • Abraham fand es wirklich ganz großartig
  • Isaak lebte dort sehr gerne
  • Jakob kannte weit und breit kein besseres Land
  • Gott hat es ihnen verheißen

Richtig: Gott hat es „gelobt“, also verheißen. Richtig ist zwar auch, dass Gott der Bibel zufolge Abraham, Isaak, Jakob und ihren Nachfahren das Land Kanaan verhieß. Deshalb wird es in der Lutherbibel auch „gelobtes Land“ genannt. Aber „geloben“ hat hier die Wortbedeutung „versprechen“ oder „verheißen“.

2. Frage: Was regnete zur Strafe auf Sodom und Gomorra laut 1. Mose 19?

  • Katzen und Hunde
  • Milch und Honig
  • Schwefel und Feuer
  • Frösche

Richtig: Schwefel und Feuer. Die Bewohner dieser Städte am Toten Meer sollen sehr lasterhaft gewesen sein. Nicht einmal zehn Gerechte sollen in diesen Städten gelebt haben (1. Mose 18,32). Auch Abrahams Neffe Lot wohnte dort mit seiner Familie. Sie konnten rechzeitig fliehen, und alle wären verschont geblieben, hätte sich Lots Frau nicht auf der Flucht nach dem Inferno umgesehen... (eine sehr grausame Geschichte, nachzulesen in 1. Mose 19).

3. „Das war die Frau von Potifar, die ungemein erfahren war in allen Liebessachen.“ Wer hat das gesungen?

  • Josef summte es vor sich hin, als Potifar, Kämmerer des Pharao, auf Dienstreise war
  • Ein Lied Asafs, vorzusingen beim Saitenspiel
  • Ein Psalm der Korachiter, vorzusingen auf der Gittit
  • Die Comedian Harmonists

Richtig: Die Comedian Harmonists

 

Und hier der vollständige Text:

Höre die Geschichte von Frau Potifar,
die ungemein erfahren war,
hör' zu, hör' zu:

Das war die Frau von Portifar,
die ungemein erfahren war
in allen Liebessachen, so Sachen.

Der Gatte aber, au contraire,
der war schon alt und konnt' nicht mehr,
tirili tirila, die kleine Frau bewachen.
Da pfiff sie auf die Sittsamkeit
und machte sich 'nen Schlitz ins Kleid
und fuhr hinab nach Theben,
um dort sich auszuleben.
Denn Theben ist für Memphis
das, was Lausanne für Genf ist.

In der Bar zum Krokodil
am Nil, am Nil, am Nil,
verkehrten ganz inkognito
der Joseph und der Pharao.
Dort tanzt man nur dreiviertelnackt
im Rumba und Dreivierteltakt.
Es trifft mit der Geliebten sich
des Abends ganz Ägypten sich
in der Bar zum Krokodil
am Nil, am Nil, am Nil.

Dem Gatten der Frau Potifar,
dem wurde bald die Chose klar,
er ging hinab zu Ramses.

Ich weiß, was meine Gattin macht.
Sie fährt nach Theben jede Nacht,
tirili tirila, ja, Majestät, da ham'ses.

Da sagte drauf der Pharao:
Da machen wir es ebenso.
Sie sehn' wie doof es hier ist
im Restaurant Osiris.
Drum gehn' als Philosophen
wir auch nach Theben schwofen
in die Bar zum Krokodil
am Nil, am Nil, am Nil.

Da setzten sie sich mit Genuss
in den Pyramidenomnibus
und fuhr'n hinaus nach Theben.
Da gab es Mädchen, drollige,
teils schlanke und teils mollige
und süß wie die Zibeben.
Der Gatte der Frau Potifar
besah sich da die Mädchenschar
und spuckte auf den Boden.
Der Ramses fragt:
Wieso denn?
Worauf die Antwort schallte:
Ich denk an meine Alte!

In der Bar zum Krokodil
am Nil, am Nil, am Nil,
verkehrten ganz inkognito
der Joseph und der Pharao.
Dort tanzt man nur dreiviertelnackt
im Rumba und Dreivierteltakt.
Es trifft mit der Geliebten sich
des Abends ganz Ägypten sich,
in der Bar zum Krokodil
am Nil, am Nil, am Nil.

Neue Lesermeinung schreiben