Gebet zu den Terroranschlägen

An die Mörder von Paris
Plakat mit der Aufschrift "Nous sommes Paris"

Paul Zinken/dpa

Ein Gebet zu den Terroranschlägen in Paris von Arnd Brummer.
Verbindungen der Al Kaida reichen von den Taliban in Pakistan bis zu den Dschiha­disten in Mali. Ein islamisches Kalifat wird in Syrien und dem Irak aus­gerufen, in Libyen und Nordnigeria. Terror im Namen des Islam bewirkt die größte Flüchtlings­katastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg, berichtet ­Amnesty Inter­national.

Wir werden weiterhin lieben, hoffen und glauben.

Euer Morden kann uns nicht die Freiheit rauben,

auf die Gutherzigen in allen Religionen zuzugehen

und mit ihnen zusammen Gott anzuflehen.

Heillos, trostlos und hoffnungslos ist eure Gewalt.

Wir beten für euch: Gott gebe euch Halt,

damit ihr den Wahnsinn des Blutrausches erkennt

und euch von diesem Irrglauben trennt!

Leseempfehlung

chrismon-Chefredakteurin Ursula Ott zur Anschlagsserie in Paris
Die Kirchen in Frankreich und Deutschland haben mit Bestürzung auf die Terroranschläge in Paris reagiert.

Neue Lesermeinung schreiben